Selbstmanagement

Stärken Sie Ihr Team

Als Führungskraft können Sie Ihren Mitarbeitern helfen, gestärkt aus einer Krise herauszukommen. Fünf Schritte sind entscheidend, um negative Emotionen zu verarbeiten und Veränderung zu akzeptieren.

Von Richard G. Tedeschi

Was soll dar­an gut sein? Eine sol­che Fra­ge stel­len sich Men­schen in Stress­si­tua­tio­nen, Kri­sen­zei­ten oder nach trau­ma­ti­schen Er­leb­nis­sen häu­fig. „Nichts“, wür­de man in die­sen Ta­gen wohl als Ant­wort be­kom­men, da die Welt von ei­ner Pan­de­mie er­schüt­tert wird, die Hun­dert­tau­sen­de von Op­fern ge­for­dert hat, Men­schen in die Ar­beits­lo­sig­keit treibt und die Wirt­schaft in die Knie zwingt.

Doch ir­gend­wann wer­den wir so weit sein, uns mit den lang­fris­ti­gen Fol­gen die­ser Kri­se zu be­schäf­ti­gen und zu re­flek­tie­ren, was sie mit uns als In­di­vi­du­en, Un­ter­neh­men und Ge­sell­schaft ge­macht hat. Mit ziem­li­cher Si­cher­heit wer­den wir zu dem Schluss kom­men, dass sie ne­ben all dem Schlech­ten auch Gu­tes be­wirkt hat. Post­trau­ma­ti­sches Wachs­tum (auf Eng­lisch Post­trau­ma­tic Growth, PTG) heißt die­ses Phä­no­men, das Psy­cho­lo­gen wie ich seit mitt­ler­wei­le 25 Jah­ren un­ter­su­chen.

Da­bei ha­ben wir her­aus­ge­fun­den, dass ne­ga­ti­ve Er­fah­run­gen star­ke po­si­ti­ve Ver­än­de­run­gen aus­lö­sen kön­nen. So wer­den sich Trau­ma­ti­sier­te bei­spiels­wei­se ih­rer ei­ge­nen Stär­ken be­wusst, er­ken­nen neue Mög­lich­kei­ten, ver­tie­fen ihre Freund­schaf­ten, emp­fin­den eine grö­ße­re Wert­schät­zung für ihr Le­ben und er­wei­tern ihr spi­ri­tu­el­les Be­wusst­sein. Das konn­ten wir bei Men­schen be­ob­ach­ten, die Krie­ge oder Na­tur­ka­ta­stro­phen er­lebt ha­ben, den Ver­lust ei­nes ge­lieb­ten Men­schen oder ih­res Jobs ver­kraf­ten muss­ten, un­ter gro­ßem fi­nan­zi­el­len Druck stan­den oder an ei­ner schwe­ren Krank­heit oder Ver­let­zung lit­ten. Nach der Co­ro­na-Kri­se wird es vie­len von uns ähn­lich er­ge­hen, auch wenn uns das der­zeit noch weit weg er­scheint. Als Füh­rungs­kraft kön­nen Sie die­se Ent­wick­lung bei ih­ren Mit­ar­bei­tern un­ter­stüt­zen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9/2020.