Bücher

Flüssig und schlüssig

Berufskunde Hinter einem irreführenden Titel verbirgt sich ein sachkundiger, gut lesbarer Erfahrungsbericht.

ER­KENNT­NIS­WERT: Der Ti­tel führt in die Irre, denn Au­gust-Wil­helm Scheer schreibt nicht über Spie­le oder gar Spiel­chen der Ma­na­ger, son­dern über sei­ne lang­jäh­ri­gen Er­fah­run­gen: Er hat meh­re­re IT-Fir­men ge­grün­det und er­folg­reich hoch­ge­fah­ren. Noch heu­te kon­trol­liert er als Auf­sichts­rat und en­ga­giert sich als Prä­si­dent des Bran­chen­ver­bands Bit­kom. Scheers Blick auf den Ma­na­ger­be­ruf hält sich nicht mit Tri­vi­al­psy­cho­lo­gie und -öko­no­mie auf. Statt­des­sen geht er auf Pro­ble­me und Schwach­stel­len ein, be­trach­tet Über­for­der­te ("Ty­po­lo­gie des Schei­terns"), schreibt über die „Ab­wehr von An­grif­fen bei Haupt­ver­samm­lun­gen“, re­flek­tiert sen­si­bel über „Nar­ziss­mus“, „Geld­stre­ben“, „Zwei­fel“ und „Angst vor Kri­tik“.

STIl: Der Au­tor rückt sich nie in den Mit­tel­punkt, mei­det Na­bel­schau und Selbst­lob. Le­dig­lich die schlech­te Ty­po­lo­gie des flüs­sig wie schlüs­sig ge­schrie­be­nen Bu­ches er­schwert die Lek­tü­re.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2011.