mm spezial Mittelstand

Junge Pioniere

Innovationen Ein neuer Typ von Mittelständlern wird zu einer treibenden Kraft des Fortschritts am Standort Deutschland.

Es gibt no­ble­re Ge­schäfts­adres­sen als die­sen Hin­ter­hof in Düs­sel­dorf-Un­ter­bilk. Klein- und Kom­pakt­wa­gen mit deut­li­chen Ge­brauchs­spu­ren ste­hen schräg ge­parkt zwi­schen dem ei­nen oder an­de­ren Schutt­con­tai­ner. Die rech­te Hälf­te des Flach­baus, der das En­sem­ble nach hin­ten ab­schließt, wirkt je­doch ed­ler: Matt­schwar­ze Rah­men um gro­ße Fens­ter kon­tras­tie­ren auf leuch­tend wei­ßer Flä­che.

So haust der neue Mit­tel­stand.

In dem Are­al hat Sip­ga­te, ein An­bie­ter von In­ter­net­te­le­fon­ser­vices für Pri­vat- und Ge­schäfts­kun­den, sei­nen Fir­men­sitz. Thi­lo Sal­mon hat das Un­ter­neh­men 2003 mit­ge­grün­det. In­zwi­schen ist der 40-Jäh­ri­ge mit dem in sich ge­dreh­ten Zopf si­cher, dass er und sei­ne Kol­le­gen ei­nen gro­ßen Fisch an der An­gel ha­ben. Den wol­len sie so schnell nicht wie­der vom Ha­ken las­sen - und schon gar nicht mit ex­ter­nen Fi­nan­ziers tei­len. „Geld für wei­te­res Wachs­tum ist vor­han­den“, sagt Sal­mon selbst­be­wusst: aus dem schnell wach­sen­den Cash­flow, aber auch aus Rück­la­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2011.