Manager direkt

Die deut­sche Kon­junk­tur flaut wei­ter ab, doch der mm-Kon­junk­tur-In­di­ka­tor zeigt für 2012 im­mer noch ein Plus von 1,5 Pro­zent an, mehr als an­de­re Pro­gno­sen. Ty­pisch: Der In­di­ka­tor war zu­letzt meist op­ti­mis­ti­scher als der Rest. Cars­ten-Pa­trick Mei­er von Kiel Eco­no­mics, der den In­di­ka­tor be­rech­net, ver­weist dar­auf, dass die Vor­her­sa­gen sich häu­fig im Nach­hin­ein be­stä­ti­gen - wenn das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt sei­ne ers­ten Schät­zun­gen nach oben kor­ri­giert. So lag der In­di­ka­tor Ende 2010 bei 4,1 Pro­zent, das Amt wies nur 3,6 Pro­zent aus. In­zwi­schen wur­de der of­fi­zi­el­le Wert an­ge­ho­ben: auf 4,2 Pro­zent. Auch für die Zu­kunft ist noch mit manch po­si­ti­ver Über­ra­schung zu rech­nen. www.ma­na­ger-ma­ga­zin.de/​mm-in­di­ka­tor

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9/2012.