AUSFAHRT

Dreizack mit Anhänger­kupplung

Maseratis SUV Levante brummt und blubbert wie ein Sportwagen – auch die Kurven nimmt er rasant.

Ein war­mer Wind soll er sein, der Le­van­te, ein „Luft­strom, der von ei­nem sanf­ten Hauch un­ver­se­hens zu ei­nem star­ken Sturm an­schwel­len kann“. Ge­ra­de­zu ly­risch be­schreibt Ma­se­ra­tis Mar­ke­ting das neue SUV der Ita­lie­ner. Eine Aus­fahrt durch die vie­len Kur­ven und Kreis­ver­keh­re rund um Ham­burg zeigt: Der Ver­gleich ver­fängt.

Zwi­schen Mehr­zweck­hal­le und Rei­ter­hof brum­men wir auf ei­ner Land­stra­ße bei Sta­pel­feld zu­nächst noch ent­spannt hin­ter ei­nem Lie­fer­wa­gen der Deut­schen Post her – ei­nen Kick-down spä­ter hat der 275 PS star­ke Die­sel das gel­be Hin­der­nis qua­si über­sprun­gen. Über­ho­len macht Spaß im Le­van­te. Der Drei­li­ter­mo­tor bringt sein ma­xi­ma­les Dreh­mo­ment von 600 New­ton­me­tern be­reits bei 2000 Um­dre­hun­gen auf die Stra­ße. Ein­zig die selbst im Sport­mo­dus et­was wei­che Len­kung deu­tet an, dass man kei­nen rei­nen Sport­wa­gen un­ter sich hat.

Lan­ge nach Por­sches Er­fol­gen mit Ca­yenne und Ma­can hat sich auch Ma­se­ra­ti an ein SUV ge­wagt – und hat da­mit gro­ße Plä­ne. Der ers­te Wa­gen mit Drei­zack im Küh­ler­grill und An­hän­ger­kupp­lung soll für die Fiat-Toch­ter zum Vo­lu­men­mo­dell wer­den. Im nächs­ten Jahr rech­net man mit rund 30 000 Ver­käu­fen, der Le­van­te wür­de da­mit fast ge­nau­so häu­fig aus­ge­lie­fert wie alle an­de­ren Ma­se­ra­ti-Mo­del­le zu­sam­men.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2016.