Unternehmen

Schräge Helden

Nike Der Aufbau der begehrtesten Sportmarke der Welt begann mit einer Lüge. Seitdem machen Gründer Phil Knight und seine Manager alles anders als normale Unternehmer. Lässt sich der Erfolg kopieren?

Swoosh-Gott Nike-Grün­der Phil Knight schuf die be­lieb­tes­te Sport­mar­ke der Welt

Phil Knight öff­net den Schuh­kar­ton und blickt dem Tod sei­ner Fir­ma ins Ge­sicht. Der ers­te Turn­schuh sei­ner neu­en Mar­ke sieht furcht­bar aus: Die Ober­flä­che glänzt, als sei die Far­be auf dem Le­der noch nicht ge­trock­net. Und das neue Logo, des­sen De­sign ihn 35 Dol­lar ge­kos­tet hat, eine Art Ha­ken, den Knight „Swoosh“ tauft, klebt schief auf den Flan­ken.

Ei­gent­lich soll die gro­ße Sport­ar­ti­kel­mes­se 1972 in Chi­ca­go sei­ne Fir­ma ret­ten. Sein ja­pa­ni­scher Lie­fe­rant er­presst ihn: Wenn du mir dei­ne Fir­ma nicht ver­kaufst, be­kommst du kei­ne Ware mehr. Und der neue ja­pa­ni­sche Fa­bri­kant, den er hin­ter dem Rü­cken des al­ten en­ga­giert hat, lie­fert Murks. Was sol­l's: „So schlecht wer­den un­se­re Schu­he nie wie­der sein“, sagt Knight sei­nen bei­den Kol­le­gen am Mes­se­stand. „Wenn wir die ver­kauft krie­gen, wer­den wir es auch schaf­fen.“

Und sie ver­kau­fen: Die neue Mar­ke na­mens Nike wird zum Hit der Mes­se. Als ihn ein Ein­käu­fer per­plex fragt, was das denn sein sol­le, ein Swoosh, ent­geg­net Knight: „Das ist das Ge­räusch von je­man­dem, der an dir vor­bei­zieht.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2016.