DIE ÖKONOMIE DES ...

Islam

Erstarrte Regeln bremsen die muslimische Wirtschaft. Die Macht der Prediger muss gebrochen werden.

Die Män­ner blei­ben po­li­tisch am Steu­er, aber die Frau­en dür­fen we­nigs­tens ans Lenk­rad. 130 Jah­re nach­dem Ber­tha Benz der Er­fin­dung ih­res Man­nes mit Pro­be­fahr­ten zum Durch­bruch ver­hol­fen hat, kippt Sau­di-Ara­bi­en das Fahr­ver­bot für Frau­en. Das Kö­nig­reich, ge­grün­det auf den Bund der Saud-Dy­nas­tie mit der erz­kon­ser­va­ti­ven Wah­ha­bi­ten-Leh­re, mo­der­ni­siert sich vor­sich­tig.

Ölpreis­crash und rie­si­ge Bud­get­de­fi­zi­te er­zwin­gen Re­for­men. Der jun­ge Kron­prinz Mo­ham­med Bin Sal­man (32) pusht den gro­ßen Wirt­schafts­um­bau, sei­ne „Vi­si­on 2030“. Die Schlüs­sel­fra­ge ist frei­lich, ob die Re­le­gi­on über­haupt öko­no­mi­sche Dy­na­mik zu­lässt, wenn kein Pe­troReich­tum mehr spru­delt. Der Er­folg des Ka­pi­ta­lis­mus wird seit den Stu­di­en Max We­bers oft mit der „pro­tes­tan­ti­schen Ethik“ von Fleiß, Spar­sam­keit und Bil­dungs­ei­fer er­klärt. Liegt es also nicht auch an ih­ren Glau­bens­re­geln, dass die is­la­mi­sche Welt jahr­hun­der­te­lang zu­rück­fiel?

Was die Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler zum The­ma „Is­lam and Eco­no­mic Per­for­mance“ bis­her her­aus­fan­den, hat der Öko­nom Ti­mur Ku­ran (63) in ei­nem neu­en Pa­per zu­sam­men­ge­tra­gen. Ku­ran wuchs auf in der da­mals noch strikt sä­ku­lar re­gier­ten Tür­kei, als jun­ger Do­zent in den USA stieß er 1983 zu­fäl­lig auf das kaum er­forsch­te The­ma. Zu sei­nem Me­tier ge­hö­ren we­der hei­li­ge Schrif­ten noch Kul­tur­be­schrei­bung; son­dern die Ana­ly­se von Me­cha­nis­men, die er­klä­ren könn­ten, wes­halb die 57 Mit­glied­staa­ten der Or­ga­ni­sa­ti­on für Is­la­mi­sche Zu­sam­men­ar­beit 2014 im Schnitt nur auf ein kauf­kraft­be­rei­nig­tes Pro-Kopf-Ein­kom­men von 10 015 Dol­lar ka­men – nicht mal zwei Drit­tel des Welt­ni­veaus und we­ni­ger als ein Vier­tel des Wohl­stands der OECD-Län­der (ohne Tür­kei).

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2017.