UNTERNEHMEN

Der Luftikus

JOCHEN SCHWEIZER Der Erlebnisunternehmer balanciert auch geschäftlich gern am Abgrund. Jetzt versucht er, seine Gutscheinfirma zu verkaufen – die auch von Bilanzakrobatik lebt.

Über 30 Me­ter hoch ragt neu­er­dings ein Turm silb­rig glän­zend in den Him­mel süd­öst­lich von Mün­chen. Wer ihn ge­baut hat, ist ki­lo­me­ter­weit zu se­hen: Jo­chen Schwei­zer (59). Der Na­mens­zug des Un­ter­neh­mers und Ex-Stunt­man prangt gleich an drei Sei­ten des Turms, in rie­si­gen wei­ßen Buch­sta­ben. Das Bau­werk ist voll­ge­stopft mit Tech­nik für ei­nen Wind­ka­nal, in dem Men­schen, nur vom Luft­strom ge­tra­gen, bis zu 15 Me­ter hoch flie­gen kön­nen. Wer lie­ber surft statt fliegt, auf den war­tet eine ste­hen­de Wel­le.

Sei­nen neu­es­ten Aben­teu­er­spiel­platz hat Schwei­zer ge­mein­sam mit dem Flug­zeug­bau­er Air­bus er­rich­tet, auf des­sen Ge­län­de steht das über zehn Mil­lio­nen Euro teu­re En­sem­ble. Zur Er­öff­nung der Are­na An­fang März ka­men Bay­erns In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann (60), Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ilse Ai­gner (52) und Air­bus-Chef Tom End­ers (58). Ei­nen „Hei­den­spaß“ hat­te Ai­gner bei ih­rem Flug im Wind­ka­nal.

Zwei Mo­na­te spä­ter sitzt Jo­chen Schwei­zer beim In­ter­view in sei­nem Are­na-Re­stau­rant „Schwei­zer's Kit­chen“. Zwei klei­ne Jungs in Flie­ger­an­zü­gen kom­men vom Wind­ka­nal her­über­ge­lau­fen und bit­ten um ein Foto mit ih­rem Idol. Sie ken­nen ihn von der TV-Grün­der­show „Die Höh­le der Lö­wen“. „Wer ist der cools­te Löwe?“, fragt er die zwei. „Sie!“, kommt es ent­schie­den zu­rück. Schwei­zer grinst bis über bei­de Oh­ren.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2017.