TRENDS

FRANKREICH IST SANIERBAR

INTERVIEW Roland-Berger-Chef Charles-Edouard Bouée ist überzeugter Franzose, aber mit der Wirtschaftspolitik seiner Heimat hat er oft gehadert. Emmanuel Macron habe das Zeug, es nun endlich besser zu machen.

WELT­WIRT­SCHAFT­LER Charles-Edouard Bouée (48) hat in Pa­ris und Har­vard stu­diert. Meh­re­re Jah­re ar­bei­te­te er auch in Fern­ost.

MM Herr Bouée, ist die Wahl von Em­ma­nu­el Ma­cron der Start­schuss für ein wirt­schaft­li­ches Come­back Eu­ro­pas?

CHARLES-EDOUARD BOUÉE Sie ist zu­min­dest ein gu­tes Si­gnal. Vor ei­nem Jahr noch hät­te nie­mand auf Em­ma­nu­el Ma­cron ge­wet­tet. Vie­le mei­ner Freun­de und Kun­den in Eu­ro­pa, Ame­ri­ka und Chi­na ha­ben nur von Ma­ri­ne Le Pen ge­spro­chen. Ich habe im­mer ge­sagt: Un­ter­schätzt das fran­zö­si­sche Volk nicht!

Sie hät­ten das Zeug zum De­mo­sko­pen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2017.