... UND FÜR KOPFMENSCHEN

Enjoy your meal, Mr. Buffett

Der US-Konzern General Mills ist ein attraktives Übernahmeziel.

War­ren Buf­fett und Jor­ge Le­mann, die Ge­hir­ne hin­ter Berk­shire Hat­ha­way und 3G Ca­pi­tal, ge­hö­ren zwei­fels­frei zu den in­tel­li­gen­tes­ten und er­folg­reichs­ten In­ves­to­ren auf dem Glo­bus. Zu­sam­men ha­ben sie den Nah­rungs­mit­tel­rie­sen Heinz Ketch­up über­nom­men und an­schlie­ßend mit Kraft Foods fu­sio­niert. Die Er­obe­rung von Uni­le­ver sag­ten sie da­ge­gen nach zwei Ta­gen wie­der ab. Der Kon­zern hat­te Wi­der­stand ge­gen die 143 Mil­li­ar­den Dol­lar schwe­re Trans­ak­ti­on an­ge­kün­digt. Und eine feind­li­che Über­nah­me kommt für die bei­den In­vest­ment­le­gen­den nicht in­fra­ge – zu ris­kant, zu teu­er.

Die­ser Rück­zug ist aber nicht das Ende des Kon­so­li­die­rungs­feld­zugs, den Buf­fett und Le­mann in der glo­ba­len Le­bens­mit­tel­in­dus­trie an­füh­ren. At­trak­ti­ve Zie­le gibt es mehr als ge­nug. Die US-Iko­ne Ge­ne­ral Mills etwa, mit 17 Mil­li­ar­den Dol­lar Um­satz welt­weit die Num­mer sechs. Die Pro­duk­te des 1866 ge­grün­de­ten Un­ter­neh­mens ste­hen auf je­dem ame­ri­ka­ni­schen Früh­stücks­tisch, die in­ter­na­tio­na­le Ex­pan­si­on star­te­te 2001 mit dem Kauf von Pills­bur­ry (Hä­a­gen-Dazs).

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2017.