NAMEN UND NACHRICHTEN

Fahrerwechsel

VOLKSWAGEN Audis Vorstand muss weitgehend weichen. Und der Konzern bereitet sich auf den Ernstfall vor.

AUS­EIN­AN­DER Audi-Mann Ru­pert Stad­ler (l.) und Kon­zern­boss Mat­thi­as Mül­ler

Die Uni­ver­si­tät St. Gal­len er­nann­te Audi-Vor­stands­chef Ru­pert Stad­ler (54) 2012 zum Ho­no­rar­pro­fes­sor für Be­triebs­wirt­schaft. Audi spon­sert an der Hoch­schu­le ein For­schungs­zen­trum.

Die Széche­nyi Ist­ván Uni­ver­si­tät in Győr be­rief Per­so­nal­vor­stand Tho­mas Sigi (52) 2012 zum Eh­ren­pro­fes­sor. Audi lässt in der un­ga­ri­schen Stadt gut 120 000 Au­tos und fast zwei Mil­lio­nen Mo­to­ren fer­ti­gen.

Die TU Chem­nitz ver­lieh Pro­duk­ti­ons­chef Hu­bert Waltl (58) 2013 den Dok­tor­ti­tel und be­för­der­te ihn 2015 zum Ho­no­rar­pro­fes­sor für Werk­zeug­bau. VW baut in der Stadt Mo­to­ren un­ter an­de­rem für den Golf.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2017.