ACHTEN SIE AUF ...

Philippe Brennink­meijer

REGENT Der Spross aus der C&A-Dynastie will dem Edelschneider nach zwei Pleiten neues Leben schenken.

OBEN­AUF Phil­ip­pe Bren­nink­mei­jer (auf den Schul­tern von Ver­triebs­chef Pe­ter Kem­per) muss Re­gent mit hei­ßer Na­del zu­sam­men­fli­cken – und ist trotz­dem gut drauf

Der Mann, der ein Wun­der be­nö­tigt, gibt Rät­sel auf. Phil­ip­pe Bren­nink­mei­jer (33), Spross der C&A-Dy­nas­tie, ge­bo­ren in Pa­ris, als Kind 14-mal um­ge­zo­gen, BWL-Stu­di­um in St. Gal­len, Lehr­ling im fa­mi­li­en­ei­ge­nen Kon­zern, De­ri­va­te­händ­ler in Lon­don, hat al­les hin­ter sich ge­las­sen, um sich in der Pro­vinz ins Ri­si­ko zu stür­zen. In Wei­ßen­burg bei Nürn­berg will er ei­nen Tra­di­ti­ons­be­trieb ret­ten, der mit 10 000 Hand­sti­chen An­zü­ge fer­tigt, die über 1800 Euro kos­ten und die sich kaum ei­ner mehr leis­ten will: Re­gent. Zwei­mal war die Lu­xus­ma­nu­fak­tur be­reits plei­te.

Mit dem rosa Ein­steck­tuch zu ed­lem Sak­ko und bun­ten So­cken wirkt Bren­nink­mei­jer wie ein Schnö­sel aus bes­tem Haus – wä­ren da nicht die vie­len Arm­bänd­chen und Sät­ze wie: „Der Kar­ren steckt im Dreck, jetzt ho­len wir ihn ge­mein­sam raus.“ Mit wir meint er sich, sei­nen Ge­schäfts­part­ner An­dre­as Mei­er (30), ei­nen Bau­un­ter­neh­mer, den er aus Stu­di­en­ta­gen kennt, und sei­ne 40 Mit­ar­bei­ter. Bren­nink­mei­jer ist ein Kul­tur­schock. Seit er Ende 2016 das Kom­man­do über­nahm, hallt das Du durch die al­ten Ge­mäu­er, Start-up-At­mo­sphä­re auf der Kran­ken­sta­ti­on.

„Re­gent ist deut­sches Kul­tur­gut, hat sich aber vom Markt ent­kop­pelt“, sagt Bren­nink­mei­jer. „Dünns­te, schwer zu ver­ar­bei­ten­de Stof­fe, teu­er, nicht form­be­stän­dig.“ Trotz­dem kann er nicht al­les än­dern. Die Lu­xus­li­nie bleibt, aber es wird eine 600 Euro güns­ti­ge­re Al­ter­na­ti­ve ge­ben, ohne hand­ge­fer­tig­te Knöp­fe. 15 Händ­ler wie das Kauf­haus Lo­den­frey hat das über­zeugt, nächs­tes Jahr soll ein ei­ge­ner Flagship-Store fol­gen. Ab Au­gust mo­de­riert Ex-Bay­ern-Ma­na­ger Mat­thi­as Sam­mer die Bun­des­li­ga in Re­gent-An­zü­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2017.