UNTERNEHMEN

SO2S

TELEFÓNICA Hohe Rendite, aber schlechte Qualität – die deutsche Tochter wird von ihrer spanischen Mutter gemolken. Statthalter Markus Haas droht mit O₂ den Anschluss zu verlieren.

Mar­kus Haas' (45) Pro­blem hat eine Num­mer: zwei­mal die Fünf, drei­mal die Zwei. Die Hot­line von O₂. Da die An­zahl der Han­dy­lä­den sinkt, wird die Ser­vice­num­mer wich­ti­ger, hier könn­te Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land, Haas' Un­ter­neh­men, noch di­rekt mit sei­nen Kun­den in Kon­takt tre­ten. Ei­gent­lich.

Doch bei O₂ ist die Hot­line zum Sym­bol ei­ner Ent­frem­dung ver­kom­men. „Heu­te kann es lei­der et­was län­ger dau­ern.“ Für die Kun­den klingt das wie Hohn, War­te­zei­ten von über ei­ner Stun­de sind nicht un­ge­wöhn­lich. Wenn über­haupt je­mand ab­hebt.

Te­le­fó­ni­ca ist mit Mar­ken wie Base, Fo­nic oder O₂ der nach Kun­den­an­zahl größ­te deut­sche Mo­bil­funk­an­bie­ter. Die Pre­mi­um­li­nie O₂ stand einst für In­no­va­ti­on und ge­ho­be­nen An­spruch. Heu­te ver­sprüht sie den Es­prit ei­nes Bil­lig­flie­gers. Die Prei­se mö­gen un­schlag­bar sein, aber die Qua­li­tät ver­küm­mert. Ob Zei­tun­gen, Face­book oder In­ter­net­fo­ren – die Ka­nä­le quil­len über vor gal­li­gen Ser­vice­er­leb­nis­be­rich­ten. Kein Wun­der: Ohne Smart­pho­ne steht heu­te schnell das Le­ben still.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9/2017.