FORUM

ALLIANZ – GUTE ZUSAMMEN­ARBEIT

CEO Oliver Bäte organisiert große Restrukturierung (mm 8/2017)

ma­na­ger ma­ga­zin ist be­kannt für in­ves­ti­ga­ti­ven Jour­na­lis­mus. Für den Le­ser ist es al­ler­dings nicht im­mer ganz ein­fach, zwi­schen Fak­ten, Ge­rüch­ten und Mut­ma­ßun­gen zu un­ter­schei­den. In der Au­gust-Aus­ga­be wird dem CEO der Al­li­anz, Herrn Bäte, vor­ge­wor­fen, beim Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess „per­so­nel­le Kol­la­te­ral­schä­den in Kauf“ zu neh­men. Die­se Aus­sa­ge wird mit der Be­haup­tung ge­stützt, dass ich den Vor­stand Ende 2016 ver­las­sen habe, weil ich ge­nervt von Bä­tes Stil und Stra­te­gie ge­we­sen sei.

Es tut mir leid, wenn ich ei­nen Pfei­ler des Ge­dan­ken­ge­rüsts der bei­den Jour­na­lis­ten zum Ein­sturz brin­gen muss, aber die­se Be­haup­tung ist schlicht­weg falsch. Ich habe ger­ne und ver­trau­ens­voll mit Herrn Bäte zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Die vor zwei Jah­ren ent­wi­ckel­te Stra­te­gie (Re­ne­wal Agen­da) wur­de ge­mein­sam im Vor­stand er­ar­bei­tet und auch mit mei­ner vol­len Un­ter­stüt­zung und Über­zeu­gung um­ge­setzt. Ich bin nicht we­gen, son­dern trotz Herrn Bäte in vor­ge­zo­ge­nen Ru­he­stand ge­gan­gen.

Man kann nicht im­mer rich­tig lie­gen. An­de­rer­seits kann es auch nicht im Sin­ne des ma­na­ger ma­ga­zin sein, zur Le­gen­den­bil­dung bei­zu­tra­gen, wenn sie auf fal­schen An­nah­men be­ruht. Ich wür­de mich da­her sehr freu­en, wenn Sie die­sen Le­ser­brief ver­öf­fent­li­chen wür­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9/2017.