DRAHTZIEHERIN

Angie reloaded

ÖFFENTLICHE BANKEN Wie Liane Buchholz sich den Weg ins Amt der Sparkassenpräsidentin ebnet.

BE­STICHT DURCH IHRE VER­HAND­LUNGSFÜHRUNG Spar­kas­sen­fürs­tin Lia­ne Buch­holz

Es muss im Spät­som­mer ge­we­sen sein. Den Ge­sprä­chen über den Zu­sam­men­schluss der Ver­si­che­rungs­ein­hei­ten der rhei­ni­schen und west­fä­li­schen Spar­kas­sen droh­te das Aus. Die Ver­hand­lungs­füh­rer zo­gen sich zum Vier­au­gen­ge­spräch zu­rück. Am Ende stand ein Me­mo­ran­dum of Un­der­stan­ding; und wenn al­les so läuft, wie es sich Lia­ne Buch­holz (53), Prä­si­den­tin des Spar­kas­sen­ver­bands West­fa­len-Lip­pe, und Mi­cha­el Breu­er (53), An­füh­rer des Rhei­ni­schen Spar­kas­sen­ver­bands, vor­stel­len, wird die­ses Schrift­stück gleich die gan­ze Welt der Spar­kas­sen in ih­rem Sin­ne neu ord­nen.

Da­bei ist die Fu­si­on der Pro­vin­zi­al Nord­west und der Pro­vin­zi­al­ver­si­che­rung des Rhein­lands nur der sicht­ba­re Teil des Pakts. Im in­of­fi­zi­el­len Part sol­len sich die Prot­ago­nis­ten die wech­sel­sei­ti­ge Un­ter­stüt­zung bei ih­rer wei­te­ren Kar­rie­re­pla­nung zu­ge­si­chert ha­ben: Breu­er wird Buch­holz dem­nach un­ter­stüt­zen, wenn die in ein paar Jah­ren Prä­si­den­tin des Deut­schen Spar­kas­sen- und Gi­ro­ver­bands wer­den und Hel­mut Schle­weis (64) be­er­ben will. Buch­holz wie­der­um soll Breu­er ihr Backing bei der Zu­sam­men­le­gung der rhei­ni­schen und der west­fä­li­schen Sek­tio­nen der Spar­kas­sen­or­ga­ni­sa­ti­on zu­ge­sagt ha­ben. De­ren Kopf hie­ße dann wohl Mi­cha­el Breu­er; und der wür­de die mäch­tigs­te Un­ter­or­ga­ni­sa­ti­on des öf­fent­lich-recht­li­chen Ban­ken­sek­tors füh­ren.

Of­fi­zi­ell will von die­ser Ver­ein­ba­rung nie­mand et­was wis­sen. Aber al­lein die Be­reit­wil­lig­keit, mit der die Ge­schich­te von den ver­schie­dens­ten Sei­ten er­zählt wird, zeigt, wel­cher Ruf Buch­holz vor­aus­eilt – ehr­gei­zig, durch­set­zungs­stark und über­aus ziel­stre­big. Die Frau ist für die von grau­en Her­ren in grau­en An­zü­gen ge­präg­te Spar­kas­sen­welt eine Er­schei­nung wie An­ge­la Mer­kel (64) wei­land für die CDU.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 12/2018.