GELDANLAGE FÜR KOPFMENSCHEN

Alle fünf Jahre den Wert verdoppelt

Ryman Healthcare pflegt und betreut alternde Kiwis.

Altern muss nicht schlecht sein, schon gar nicht aus An­le­ger­sicht. In­ves­to­ren kön­nen präch­tig ver­die­nen mit Un­ter­neh­men, die gu­ten Ser­vice für die wach­sen­de und zah­lungs­kräf­ti­ge Kun­den­grup­pe der Se­nio­ren bie­ten.

Ry­man Health­ca­re ist so eine Fir­ma. Der füh­ren­de neu­see­län­di­sche Be­trei­ber von Se­nio­ren­wohn­an­la­gen bie­tet in au­ßer­ge­wöhn­li­chen Im­mo­bi­li­en ein ex­trem für­sorg­li­ches Wohn- und Be­treu­ungs­mo­dell – und ge­nießt ei­nen ta­del­lo­sen Ruf. Kein an­de­rer An­bie­ter im Markt deckt die Pa­let­te von Häu­sern und Ap­par­te­ments über be­treu­tes Woh­nen bis hin zu Pfle­ge­hei­men und De­menz­ver­sor­gung so kom­plett ab.

Die Be­le­gungs­quo­te be­trägt 97 Pro­zent, die Nach­fra­ge steigt ste­tig. Ry­man be­sitzt 30 An­la­gen in Neu­see­land, eine ers­te in Aus­tra­li­en, 14 wei­te­re sind ge­plant. Den Bau über­neh­men die Ki­wis selbst. Denn sie ver­die­nen nicht nur an jähr­lich wach­sen­den und wie­der­keh­ren­den Ein­nah­men aus der Ma­nage­ment- und Pfle­ge­ver­gü­tung. Die Be­woh­ner ei­ner neu er­rich­te­ten, un­ab­hän­gi­gen oder be­treu­ten Ein­heit zah­len auch für das le­bens­lan­ge Wohn­recht. Die­se Er­trä­ge in­ves­tiert Ry­man dann in den Bau neu­er Re­si­den­zen, zu­gleich wach­sen die lau­fen­den Ein­nah­men.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2018.