UNTERNEHMEN

Der Extremist

ALEXANDER DIBELIUS Als Goldman-Sachs-Banker war er der genialste Dealmaker der Republik. Als Partner des Private-Equity-Hauses CVC handelt er bisher mit kleiner Münze. Dafür kommt der Investor auf Instagram groß heraus. Die Finanzbranche ist irritiert.

PASS­T'S? In sei­nem neu­en Le­ben als Fi­nanz­in­ves­tor wir­belt Di­be­li­us wie eh und je. Aus­ge­rech­net bei den Mil­li­ar­den­de­als zog er al­ler­dings fast im­mer den Kür­ze­ren.

Was schenkt man sei­ner Frau zum Hoch­zeits­tag? Zum Bei­spiel ein Vi­deo. Alex­an­der Di­be­li­us rück­lings auf der Han­tel­bank mit frei­em Ober­kör­per, wie er sei­ne Gat­tin zehn­mal in die Höhe wuch­tet. Sie ele­gant im Spa­gat. Sieht im­po­nie­rend aus, braucht al­ler­dings drei An­läu­fe, bis es gut ge­nug für Ins­ta­gram ist, so­dass der bes­te deut­sche In­vest­ment­ban­ker sei­ner Ge­ne­ra­ti­on im drit­ten He­be­satz ganz schön aus der Pus­te kommt.

Aber am Ende gibt es zur Be­loh­nung ei­nen di­cken Kuss von Lai­la Ma­ria. Alle hat­ten ih­ren Spaß, und je­der konn­te se­hen: Der Alex, der macht ein­fach sein Ding, der pfeift auf die­se gan­ze pie­fi­ge deut­sche Kor­rekt­heit. Mit frei­em Ober­kör­per.

So darf die Welt gern sein für Alex­an­der Di­be­li­us, 58 Jah­re alt, und schon zu Zei­ten, als er noch Deutsch­land-Chef von Gold­man Sachs war, ein Freund ei­ge­ner De­fi­ni­tio­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2018.