TRENDS

THERAPEUTEN DER MACHT

FÜHRUNG Spitzenjobs machen einsam. Immer mehr Topmanager und Unternehmer holen sich daher diskrete Sparringspartner fest an ihre Seite. Deren Aufgabe: zuhören, Rat erteilen und ungeschminkt Feedback geben.

Der Va­ter al­ler Con­si­glie­ri Tom Ha­gen (l., ge­spielt von Ro­bert Du­vall) wur­de als An­walt von Ma­fia-Boss Vito Cor­leo­ne (Mar­lon Bran­do) un­sterb­lich

Die Be­zie­hung zwi­schen René Ober­mann (55), ehe­mals Chef der Deut­schen Te­le­kom, und Klaus Schweins­berg (47) be­ginnt mit ei­ner At­ta­cke. Im Som­mer 2008 steckt die Te­le­kom tief im Af­fä­ren­sumpf. Der Kon­zern hat auf der Su­che nach ei­nem Leck im Auf­sichts­rat Jour­na­lis­ten aus­ge­späht, auch ein „Ca­pi­tal“-Re­dak­teur ist da­bei. Schweins­berg, da­mals Chef­re­dak­teur des Ma­ga­zins, schäumt und for­dert öf­fent­lich eine Ent­schul­di­gung: Der ab­ge­tauch­ten Te­le­kom-Spit­ze feh­le es an An­stand oder Rück­grat, pol­tert er, „schlimms­ten­falls an bei­dem“.

Das sitzt. Ober­mann ist be­ein­druckt vom Kampf­geist des Pres­se­manns, die bei­den tref­fen sich und kom­men ins Ge­spräch: über die Rol­le des An­füh­rers, sou­ve­rä­ne Auf­trit­te und per­sön­li­che Wer­te. Da fin­den sich zwei, die sich nicht ge­sucht hat­ten.

An Ober­mann konn­te Schweins­berg eine Dienst­leis­tung üben, auf die seit­her et­li­che Wirt­schafts­gran­den zu­rück­grei­fen: Er hört zu und er­teilt Rat. Schweins­berg ist der Spar­rings­part­ner, dem CEOs ver­trau­en.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2018.