NAMEN UND NACHRICHTEN

Miese Kopfnoten

ERGO Sanierer Markus Rieß hat Kredit verspielt. Die Stimmung bei dem Versicherer droht zu kippen.

SCHLECH­TE UM­FRA­GE­WER­TE Ergo-Boss Mar­kus Rieß

Wenn Ergo-Chef Mar­kus Rieß (52) auf den Zu­stand des größ­ten Sa­nie­rungs­falls der deut­schen Ver­si­che­rungs­in­dus­trie an­ge­spro­chen wird, sagt er gern: „Vie­les läuft bes­ser als ge­plant.“ Tat­säch­lich lie­gen die Zah­len dank ei­ner Steu­er­gut­schrift und sons­ti­ger an­ge­neh­mer Be­gleit­um­stän­de über Plan. Jen­seits die­ser Ge­müts­auf­hel­ler aber herrscht in Düs­sel­dorf eher Ab­bruch- als Auf­bruch­stim­mung.

Sei­ne Vor­stands­kol­le­gen, die er zu gro­ßen Tei­len von der Kon­kur­renz ab­ge­wor­ben hat, kla­gen auch im Jahr zwei nach Be­ginn der Re­pa­ra­tur­ar­bei­ten über die ma­ro­de Sub­stanz. Die Lage sei schlim­mer, als Rieß sie wäh­rend der Re­kru­tie­rungs­ge­sprä­che dar­ge­stellt habe.

Und je wei­ter es in der Hier­ar­chie nach un­ten geht, des­to düs­te­rer wird die Ge­müts­la­ge bei den Be­trof­fe­nen, wie die Er­geb­nis­se ei­ner im ver­gan­ge­nen Herbst durch­ge­führ­ten Mit­ar­bei­ter­be­fra­gung zei­gen. Na­he­zu sämt­li­che In­di­ka­to­ren la­gen ei­ner ma­na­ger ma­ga­zin vor­lie­gen­den Prä­sen­ta­ti­on zu­fol­ge un­ter den oh­ne­hin schon schwa­chen Wer­ten der Vor­gän­ger­be­fra­gung aus dem Herbst 2016.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2018.