NAMEN UND NACHRICHTEN

Geldgebers Liebling

ROCKET INTERNET CEO Oliver Samwer legt einen neuen Milliardenfonds auf – im Alleingang.

MIL­LI­AR­DEN­MA­GNET Oli­ver Sam­wer weiß, wie er In­ves­to­ren lockt

Rocket-In­ter­net-Grün­der Oli­ver Sam­wer (45) ist ein flei­ßi­ger Kerl. Mit De­li­very Hero (Lie­fer­dienst), Hello­Fresh (Koch­kis­ten) und Ho­me24 (Mö­bel­shop) hat er in we­ni­ger als zwölf Mo­na­ten gleich drei Port­fo­li­oun­ter­neh­men an die Bör­se ge­bracht.

Aus­ge­las­tet war Sam­wer da­mit aber of­fen­bar nicht. Der Bör­sen­gang von Ho­me24 war noch nicht über die Büh­ne, da traf der Netz­jä­ger in Ber­lin schon wie­der im 20-Mi­nu­ten-Takt In­ves­to­ren, um sie für ei­nen neu­en Me­ga­fonds zu ge­win­nen. Min­des­tens eine Mil­li­ar­de Dol­lar schwer soll der wer­den – wen­n's gut läuft, so­gar dop­pelt so groß. Das Ka­pi­tal wirbt Sam­wer qua­si im Al­lein­gang ein.

Ge­ra­de mal an­dert­halb Jah­re ist es her, dass der Grün­der sei­nen ers­ten Mil­li­ar­den­fonds ge­schlos­sen hat. Doch das Geld geht weg, als wür­de er es auf der Stra­ße ver­tei­len. Al­lein im Mai und Juni ver­mel­de­te er neun neue Deals. So vie­le ma­chen an­de­re in fünf Jah­ren. Aus die­sem Grund muss Sam­wer jetzt wie­der sam­meln ge­hen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2018.