PORTFOLIO

Die nächste Techrevo­lution

AKTIEN Walter Price ist der erfolgreichste Techfondsmanager der Welt. Er findet: Die nächsten Monate bieten Chancen wie seit 20 Jahren nicht mehr.

TECH­STAR Wür­den Sie die­sem Mann eine IT-Ak­tie ab­kau­fen? Un­ser Fo­to­graf traf Wal­ter Pri­ce auf Pier 7 vor dem Fi­nan­ci­al District in San Fran­cis­co.

Dass Wal­ter Pri­ce (70) heu­te der er­folg­reichs­te Tech­fonds­ma­na­ger der Welt ist, liegt an sei­ner Ab­nei­gung ge­gen end­lo­se Kun­den­be­su­che und 16-Stun­den-Bü­rota­ge. Nach dem Ab­schluss als Elek­tro­in­ge­nieur und dem MBA am Mas­sa­chu­setts In­sti­tu­te of Tech­no­lo­gy An­fang der 70er Jah­re schlug er die Job­an­ge­bo­te von IBM (die Ar­beits­be­las­tung!) und den Un­ter­neh­mens­be­ra­tern (die vie­len Rei­sen!) aus, um Fonds­ma­na­ger zu wer­den und Zeit für sei­ne Frau und sei­ne klei­ne Toch­ter zu ha­ben. So wähl­te er 1974 zum Brot­er­werb die klei­ne In­vest­ment­bou­tique RCM in San Fran­cis­co.

Es ist sehr or­dent­lich ge­lau­fen: Wenn Pri­ce nicht so ein be­schei­de­ner Kerl wäre, könn­te er den Ti­tel „Buf­fett des Tech-In­ves­tings“ be­an­spru­chen. Wer Ende 1995 so klug ge­we­sen ist, 100.000 bri­ti­sche Pfund in die für Pri­vat­an­le­ger an der Lon­do­ner Bör­se er­hält­li­che Va­ri­an­te sei­nes Fonds zu ste­cken und trotz Dot­com-Crash und Fi­nanz­kri­se dar­an fest­ge­hal­ten hat, be­sitzt heu­te 1,25 Mil­lio­nen Pfund. Im nur für Groß­an­le­ger ver­füg­ba­ren US-Fonds mit nied­ri­ge­ren Ge­büh­ren wur­den aus 100.000 so­gar 2,15 Mil­lio­nen Dol­lar.

Wer das Geld bei Buf­fett an­leg­te, hat heu­te da­ge­gen nur knapp eine Mil­li­on. Aus ei­nem Tech­in­dex­fonds in den Nas­daq Com­po­si­te wä­ren 665.000 Dol­lar ge­wor­den, nur et­was mehr als halb so viel wie bei Pri­ce.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2019.