UNTERNEHMEN

BEFEHL VON OBEN: GELD AUSGEBEN

MANAGEMENT Die Digitalisierung sortiert die Finanzindustrie neu. Techkonzerne brechen in das Stammgeschäft der Banken ein. Während deutsche Anbieter vor sich hindämmern, wählt Marktführer J.P. Morgan einen radikalen Weg, um den Angriff abzuwehren.

MA­SCHI­NIST Ste­phen Fla­her­ty lei­tet das Glas­go­wer Tech­zen­trum. Ei­ner sei­ner Jobs: Da­ten in die Cloud aus­la­gern, und zwar schnell.

Die Ro­bo­ter sind gut ge­launt, ob­wohl der Herbst­tag trü­be ist. Drau­ßen hän­gen die Wol­ken tief über Glas­gow, drin­nen, im Büro von Ste­phen Fla­her­ty (46), brei­ten die klei­nen schwar­zen Fi­gu­ren auf sei­nem Com­pu­ter­bild­schirm die Hän­de aus und wer­fen Ster­ne und Her­zen in die Luft. Da­mit si­gna­li­sie­ren sie dem Chef des Tech­no­lo­gie­zen­trums von J.P. Mor­gan: Die Soft­ware­pro­jek­te, an de­nen die US-Bank welt­weit tüf­telt, lau­fen – sie lau­fen bes­tens.

Die Ro­bo­ter spie­len die Haupt­rol­le in ei­nem Com­pu­ter­pro­gramm, das IT-Ex­per­ten von J.P. Mor­gan in Glas­gow kre­iert ha­ben. Es spürt au­to­ma­tisch alle neu­en Apps in den Sys­te­men des Fi­nanz­kon­zerns auf und be­wer­tet sie. Es sind Hun­der­te Pro­gram­me, und ohne die App der Apps hät­ten Fla­her­ty und sei­ne Leu­te im IT-Reich der Me­ga­bank schon längst den Über­blick ver­lo­ren.

Wenn sie nicht zu­frie­den sind, stre­cken J.P. Mor­gans vir­tu­el­le Soft­ware­auf­pas­ser hilf­los die Arme zur Sei­te. Und wenn es ganz schlecht läuft, bre­chen sie in sich zu­sam­men. Bis zu Ja­mie Di­mon (63), dem Star­ban­ker und un­um­schränk­ten Chef des Hau­ses, ha­ben sich die klei­nen lau­ni­schen Fi­gu­ren her­um­ge­spro­chen. Bei sei­nem Be­such im Glas­go­wer Tech­zen­trum im ver­gan­ge­nen Jahr er­kun­dig­te er sich nach ih­rem Be­fin­den. IT ist bei J.P. Mor­gan Chef­sa­che.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 12/2019.