NAMEN UND NACHRICHTEN

Radioak­tivist

MEDIA-SATURN Der neue CEO ventiliert radikale Ideen für den schlingernden Händler.

UN­TER­MIE­TER GE­SUCHT Es wird Platz frei beim Elek­tro­markt­füh­rer

Dass es Fer­ran Re­ver­ter (46) als Chef von Eu­ro­pas größ­tem Elek­tro­nik­fi­lia­lis­ten mit ei­ner be­son­de­ren Kom­ple­xi­tät zu tun hat, wird ihm im­mer wie­der schmerz­haft vor Au­gen ge­führt. Kürz­lich woll­te der Spa­ni­er, der die Me­dia-Sa­turn Hol­ding (MSH) mit gut 1000 Fi­lia­len in 14 eu­ro­päi­schen Län­dern seit Ok­to­ber führt, Kaf­fee­au­to­ma­ten der Mar­ke Jura kon­zern­weit aus­lis­ten las­sen, weil die in den Nie­der­lan­den nicht mehr lie­fen. Al­lein: Sei­ne Leu­te hat­ten über­se­hen, dass Jura in Deutsch­land eine hoch ge­schätz­te Mar­ke ist. Man ließ schließ­lich von dem Plan ab.

Re­ver­ters Lo­gik hat­te im­mer­hin eine ge­wis­se Lo­gik: Den Spit­zen­job be­kam er, weil er zu­vor au­ßer in Spa­ni­en auch die MSH-De­pen­dance in den Nie­der­lan­den sa­niert hat­te.

Sein Job jetzt aber ist von ganz an­de­rem Ka­li­ber: Die Ak­tie der Me­dia-Sa­turn-Ober­ge­sell­schaft Ce­cono­my, de­ren we­sent­li­ches Ver­mö­gen aus ei­nem 78-pro­zen­ti­gen An­teil an MSH be­steht, hat im ver­gan­ge­nen Jahr nach drei Ge­winn­war­nun­gen rund drei Vier­tel ih­res Wer­tes ein­ge­büßt – und der ope­ra­ti­ve Ge­winn ist im jüngs­ten Quar­tal um mehr als 7 Pro­zent auf 234 Mil­lio­nen Euro ab­ge­sackt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2019.