UNTERNEHMEN

UNTER WÖLFEN

VOLKSWAGEN Eine ganze Generation von Managern steht im Fokus der Dieselermittler. Die meisten sind nicht einmal angeklagt, fast alle streiten die Vorwürfe ab. Doch das Urteil über Winterkorn, Stadler und Dutzende andere ist längst gesprochen: nicht mehr gesellschaftsfähig.

Mar­tin Win­ter­korn: Er hat fast neun Jah­re das größ­te deut­sche Un­ter­neh­men ge­lei­tet er saß im Be­ra­ter­gre­mi­um des chi­ne­si­schen Pre­mier­mi­nis­ters. Heu­te kann Mar­tin Win­ter­korn nicht mal mehr zur Ab­schluss­fei­er sei­nes Soh­nes an der ka­li­for­ni­schen Stan­ford Uni­ver­si­ty flie­gen.

„Ich habe schon über­legt, eine gro­ße Stel­len­an­zei­ge zu schal­ten: Ent­wick­lungs­vor­stand, un­schul­dig und nicht böse, sucht ...“

Ste­fan Knirsch


Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2019.