GELDANLAGE FÜR HEDONISTEN

Die Kluft schließt sich

US-Künstlerin Alyssa Monks dürfte es bald in die großen Auktionen schaffen.

UN­TER­BE­WER­TET Das Ge­mäl­de „To­nic“ aus dem Jahr 2011

Bei Wer­ken von Ma­le­rin­nen be­kom­men Samm­ler den Euro für 50 Cent, so groß ist ihr Ma­lus bei Auk­tio­nen (sie­he mm-Kunst­in­dex 5/​2018). Weil vie­le Künst­le­rin­nen aber gro­ße kunst­his­to­ri­sche Be­deu­tung ha­ben und von Kol­le­gen wie Ku­ra­to­ren hoch ge­schätzt wer­den, dürf­te die Kluft lang­fris­tig klei­ner wer­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2019.