LEBEN

ALI UND SEIN BERATER

ZIVILCOURAGE Der ehemalige Roland-Berger-Chef Burkhard Schwenker und seine Frau Sabine wollten zeigen, dass Deutschland die Flüchtlingskrise meistern kann. Sie nahmen einen jungen Afghanen auf. Es veränderte ihr Leben.

LERN­GRUP­PE Ali, Sa­bi­ne und Burk­hard Schwen­ker in der Woh­nung der Schwen­kers in Ham­burg bei ih­rer Lieb­lings­be­schäf­ti­gung: Ler­nen

Burk­hard Schwen­ker sitzt in ei­nem gro­ßen Be­spre­chungs­saal, hin­ter der brei­ten Fens­ter­front thront die Elb­phil­har­mo­nie. Die glä­ser­nen Fas­sa­den­tei­le fun­keln so strah­lend, dass man fast ver­gisst, was die­se Fens­ter kos­ten: bis zu 72.000 Euro das Stück. Die Aus­sicht auf den Ham­bur­ger Ha­fen ist phä­no­me­nal. Der Ein­druck: In die­sem Büro der Un­ter­neh­mens­be­ra­tung Ro­land Ber­ger in bes­ter Ham­bur­ger Lage ar­bei­tet ein Mann mit Ein­fluss. Schwen­ker trägt ei­nen gut ge­schnit­te­nen dunk­len An­zug und Man­schet­ten­knöp­fe, wie es sich für ei­nen er­folg­rei­chen Be­ra­ter ge­hört. Er raucht Men­thol­zi­ga­ret­ten.

„Ali in un­ser Le­ben zu las­sen war ei­gent­lich ganz ein­fach“, sagt Schwen­ker, „mei­ne Frau und ich hat­ten das Ge­fühl, dass man hel­fen muss, und wir konn­ten das. Ganz ein­fach.“

Ali Mir­za­ei ist der Grund für die­ses Ge­spräch, und ein­fach, so wird recht schnell klar, war es dann doch nicht. Ali ist ein af­gha­ni­scher Flücht­ling, 26 Jah­re alt, Wai­se. Schwen­ker ist ei­ner der pro­fi­lier­tes­ten Köp­fe der deut­schen Wirt­schaft und führt das da­zu­ge­hö­ri­ge Hoch­leis­tungs­le­ben. Vor drei Jah­ren ha­ben sei­ne Frau Sa­bi­ne und er für den Flücht­ling Ali eine Art Pa­ten­schaft über­nom­men. „Der Kon­takt ist eng“, sagt Schwen­ker, „sehr eng. Ali ge­hört zur Fa­mi­lie.“ Jüngst wa­ren die bei­den beim Fuß­ball, St. Pau­li ge­gen In­gol­stadt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2019.