NAMEN UND NACHRICHTEN

Sehtest

FIELMANN Junior Marc will fast alles auf einmal.

BRIL­LE? Heißt jetzt: Marc Fiel­mann

Von Marc Fiel­mann (29), Sohn des Bril­len­kö­nigs Gün­ther (79), wer­den schon qua Bran­che Weit­blick und Fo­kus glei­cher­ma­ßen er­war­tet. Sein Va­ter hat­te die Op­ti­ker­ket­te über Jahr­zehn­te auf­ge­baut; im fort­ge­schrit­te­nen Ren­ten­al­ter je­doch gin­gen ihm die Ide­en aus. Noch im lau­fen­den Ge­schäfts­jahr über­nimmt der Ju­ni­or kom­plett und will den Eig­nern auf der Haupt­ver­samm­lung im Som­mer erst­mals sei­ne Stra­te­gie zur An­sicht ge­ben.

Dem Auf­sichts­rat hat Marc sein Ma­ni­fest mit dem Ar­beits­ti­tel „Vi­si­on 2025“ schon prä­sen­tiert. Und es ist tat­säch­lich ehr­gei­zig. Der Fi­li­us will gleich­zei­tig mo­der­ni­sie­ren, di­gi­ta­li­sie­ren, in­ter­na­tio­na­li­sie­ren. Das an­ge­grau­te Bril­len­sor­ti­ment will er mit etwa 80 neu­en Mo­del­len auf­fri­schen, und die Op­ti­ker in den Fi­lia­len sol­len mehr Zeit für die Kun­den be­kom­men.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2019.