BAR-CODE

Köln

Rheinkultur: Experimentelle Cocktails, Party – und ab und zu ein Kölsch.

DEAL: „LAB 12“

Köln Haupt­bahn­hof, An­kunft Gleis 7. Ein 15-mi­nü­ti­ger Spa­zier­gang trennt mich noch von mei­nem Tref­fen im „LA­B12“. Auf der Dach­ter­ras­se des „Pull­man“-Ho­tels be­lohnt ei­nen die­ser erst­klas­si­ge Ein­kehr­ort nach ei­ner vier­stün­di­gen Bahn­fahrt in vie­ler­lei Hin­sicht. Eine schö­ne Bar, ein tol­ler Blick über die Stadt, gute Drinks und die Mög­lich­keit, das Gan­ze mit klei­nen Spei­sen noch an­ge­neh­mer zu ge­stal­ten. Wenn ich mei­nen Ge­schäfts­ter­min nicht ein­schät­zen kann, gehe ich gern auf Num­mer si­cher. Und auch wenn ich mich im­mer wie­der von den krea­ti­ven Krea­tio­nen die­ses flüs­si­gen La­bo­ra­to­ri­ums „with a view“ über­ra­schen las­se, ei­nes schät­ze ich ganz be­son­ders: Zu­ver­läs­sig­keit.


Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2019.