UNTERNEHMEN

DIE TRAGÖDIE DER MARIA-ELISABETH SCHAEFFLER

SCHAEFFLER Die Ausnahmestellung des Familienunternehmens ist perdu, der Aufbruch in die Elektromobilität misslungen. Der Matriarchin entgleiten die Fäden, während ihr Lebenswerk auf dem Spiel steht.

COR­PO­RA­TE IDEN­TI­TY Grün­der­wit­we Ma­ria-Eli­sa­beth Scha­eff­ler ver­kör­pert ihre Fir­ma bis zur Far­be ih­rer Kra­wat­te. Seit sie nicht mehr auf­taucht, lei­det der Korps­geist ge­wal­tig.

Hell in Weiß und Scha­eff­ler-grün leuch­tet die Büh­ne der Fran­ken­hal­le, als Groß­ak­tio­när und Auf­sichts­rats­chef Ge­org Scha­eff­ler (54) und sein CEO Klaus Ro­sen­feld (53) ihre über 700 Ak­tio­nä­re be­grü­ßen. Be­son­ders herz­lich je­doch wird eine On­line­teil­neh­me­rin an­ge­spro­chen. „Sehr ver­ehr­te Frau Scha­eff­ler, wir sind sehr froh, dass Sie auf die­sem Weg die Haupt­ver­samm­lung mit­ver­fol­gen“, sagt Ro­sen­feld.

Zwei Tage spä­ter fehlt Ma­ria-Eli­sa­beth Scha­eff­ler-Thu­mann (77) auch im Kup­pel­saal des Han­no­ve­ra­ner Con­gress Cen­trums auf dem Po­di­um, auf dem sich die Auf­sichts­rä­te von Con­ti­nen­tal ver­sam­melt ha­ben. Sie schaue, so er­klärt Ver­samm­lungs­lei­ter Rolf Non­nen­ma­cher (64) den Ak­tio­nä­ren des Dax-Kon­zerns, über das In­ter­net zu. Non­nen­ma­chers No­tiz fällt – an­ders als bei Ro­sen­feld – kühl aus; Deka-Fonds­ma­na­ger Win­fried Ma­thes geht noch ei­nen Schritt wei­ter: Er kri­ti­siert, dass die Rä­tin 2018 an we­ni­ger als der Hälf­te der Gre­mi­ums­sit­zun­gen teil­nahm (und das auch nur te­le­fo­nisch). Ihr häu­fi­ges Feh­len, klagt Ma­thes, „lässt Zwei­fel auf­kom­men, ob eine aus­rei­chen­de Wahr­neh­mung des Man­dats im Sin­ne der Ak­tio­nä­re mög­lich ist“.

Die Ma­tri­ar­chin scheint fast wie vom Erd­bo­den ver­schluckt. Seit Spät­som­mer 2017 reis­te sie zu kei­ner ein­zi­gen Auf­sichts­rats­sit­zung, ver­säum­te auch vor ei­nem Jahr bei­de Haupt­ver­samm­lun­gen. Wie­der­wäh­len ließ sie sich neu­lich trotz­dem, für wei­te­re fünf Jah­re.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2019.