UNTERNEHMEN

„WER WÜRDE DENN MIT UNS TAUSCHEN WOLLEN?“

DYNASTIEN Susanne Klatten und Stefan Quandt über Firmen und Familie, Selbstzweifel und ihre Sicht auf eine kritische Öffentlichkeit – das erste gemeinsame Interview der Geschwister, die das größte Industrievermögen der Republik mehren und managen.

Wir tref­fen uns im „Busi­ness Club“ der Mün­che­ner BMW Welt, mit Blick auf die aus­ge­stell­ten Bo­li­den des Kon­zerns, des­sen Haupt­ak­tio­nä­re Su­san­ne Klat­ten (57) und Ste­fan Quandt (53) sind. Al­les ist bes­tens prä­pa­riert im Boardroom, der Platz für 25 Leu­te bie­tet: Eine Kos­me­ti­ke­rin und eine Ser­vie­re­rin sind stand-by. Für ihr ers­tes ge­mein­sa­mes In­ter­view neh­men sich die Ge­schwis­ter zwei­ein­halb Stun­den Zeit. Beim an­schlie­ßen­den Fo­to­shoo­ting di­ri­giert die in sol­chen Din­gen er­fah­re­ne­re Schwes­ter: „Ste­fan, nimm die Hand et­was hö­her.“


MM Frau Klat­ten, Herr Quandt, Sie wer­den in die­sem Jahr in die Hall of Fame des ma­na­ger ma­ga­zins auf­ge­nom­men, eine In­itia­ti­ve ge­gen Mut­lo­sig­keit und Mit­tel­maß. Was ver­bin­den Sie mit die­sen Be­grif­fen?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.