DRESSCODE

Softwear-Update

FROTTEE-FAVORITEN


Flausch­an­griff à la 007: Ei­ner der denk­wür­di­ge­ren Mo­men­te in der Ge­schich­te der Her­ren­mo­de war die Pool­sze­ne im Ja­mes-Bond-Strei­fen „Gold­fin­ger“, als Sean Con­ne­ry in ei­nem him­mel­blau­en Frot­tee­ge­wand auf­tauch­te – der Hand­tuch­stoff war ein Lieb­lings­ma­te­ri­al der Frei­zeit­mo­de der 60er. Jetzt das Re­vi­val. Das bri­ti­sche Ba­de­mo­den­la­bel Or­le­bar Brown kommt gleich mit ei­nem stan­des­ge­mä­ßen Dop­pel­schlag auf den Markt: dem „Dr No“-Shirt (Foto) so­wie dem Sa­fa­ri­hemd „Dia­monds are fo­re­ver“. La­bels wie Lou­is Vuit­ton und Guc­ci schnei­dern gar Sak­kos aus dem Stoff. Frot­tee is fo­re­ver – und gut fürs Ge­wis­sen: An­ders als bei Fleece (Kunst­stoff) blei­ben kei­ne Mi­kro­fa­sern im Ab­was­ser, die sich kaum her­aus­fil­tern las­sen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.