AUSFAHRT

König der Löwen

Der DBS Superleggera ist der schärfste Sportwagen von Aston Martin. Er verlangt nach Auslauf – und versagt in der Stadt.

Die Fra­ge, was für ei­nen Cha­rak­ter der As­ton Mar­tin DBS hat, ist drei Se­kun­den nach dem Drü­cken des Start­knopfs be­ant­wor­tet: Die elek­tro­ni­sche Mo­tor­steue­rung fährt kurz hoch, dann kickt der An­las­ser ein, und der Zwölf­zy­lin­der brüllt auf wie der An­füh­rer ei­nes Lö­wen­ru­dels, der klar­stellt, wer der Kö­nig im Re­vier ist.

Man darf dies al­bern fin­den. Al­ler­dings ge­hört die­ser gut­tu­ra­le Sound zum Kern der stol­zen bri­ti­schen Mar­ke, die vor gut fünf Jah­ren eine Part­ner­schaft mit Daim­ler ein­ging und seit­dem tech­nisch wie­der auf der Höhe der Zeit ist.

Da­bei ach­ten die eng­li­schen In­ge­nieu­re pe­ni­bel auf den Er­halt ih­rer Cha­rak­te­ris­ti­ka. Nichts ver­rät, dass die di­gi­ta­len Sys­te­me un­ter den ak­ku­rat ab­ge­stepp­ten Le­der­ver­klei­dun­gen des Cock­pits aus Stutt­gart stam­men. Die Ma­schi­ne, im bri­ti­schen Gay­don noch im­mer von Hand end­mon­tiert, ist eine Ei­gen­ent­wick­lung, die ihre enor­me Leis­tung so ra­bi­at von der Lei­ne lässt, dass das Heck des gro­ßen 2+2-Sit­zers schon bei ei­nem halb­her­zi­gen Tritt aufs Gas schwän­zelt, so­bald die Twin­tur­bos ein­set­zen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.