EDITORIAL

Die Insel der Seligen

MAR­TIN NOÉ Chef­re­dak­teur

Es ist, als schwapp­ten Eis­ber­ge über den Flur. Atem­be­rau­ben­de Po­lar­land­schaf­ten und Fjor­de pran­gen an den Wän­den der Zen­tra­le von Hur­tig­ru­ten in Oslo. Haus­herr Da­ni­el Sk­jel­dam (43) hat Spaß an den Bil­dern – sie ste­hen für sei­ne bes­te Ge­schäfts­idee. Künf­tig schickt die nor­we­gi­sche Fähr­li­nie im­mer mehr Gäs­te in neu­en Schif­fen auf Ex­pe­di­ti­ons­tour. Hur­tig­ru­ten ist da­mit der jüngs­te Auf­stei­ger in ei­ner wah­ren Boom­bran­che: Kreuz­fahr­ten. Wur­de ges­tern noch ge­spot­tet, auf den Ver­gnü­gungs­damp­fern reis­ten nur „The new­ly wed, the ra­ther fat and the ne­ar­ly dead“ (Flit­ter­wöch­ner, Fett­wäns­te, Schein­to­te), so wol­len heu­te auch jun­ge Fa­mi­li­en und Ma­na­ger auf ihr Traum­schiff. Der Wirt­schafts­zweig blüht wie kaum ein zwei­ter.

mm-Re­por­ter Mi­cha­el Machatsch­ke, der vie­le Bran­chen­grö­ßen wie den Car­ni­val-Boss und ehe­ma­li­gen Mons­an­to-Ma­na­ger Ar­nold W. Do­nald (64) kennt, re­cher­chier­te die Hin­ter­grün­de des Auf­schwungs – und fand die In­sel der Se­li­gen. An­ders als an­de­re Tou­ris­tik­un­ter­neh­men sind die Spaß­ree­der vor An­grei­fern aus der Di­gi­tal­welt si­cher, ihre Pas­sa­gie­re sind an Bord wie ge­fan­gen und wenn sie mal an Land ge­hen, zah­len sie aus Be­quem­lich­keit über­höh­te Prei­se für die Aus­flü­ge. Dazu kom­men stu­pen­de Steu­er­vor­tei­le für Kon­zer­ne und de­ren Nei­gung, die Ge­sell­schaf­ten in Steu­er­oa­sen an­zu­sie­deln. Un­ter dem Strich ste­hen Ge­win­ne, wie sie in nur we­ni­gen Bran­chen mög­lich sind.

Die Aus­sich­ten der Un­ter­neh­mens­ka­pi­tä­ne sind gran­di­os, trotz al­ler Dis­kus­sio­nen um um­welt­schäd­li­che Schif­fe und über­füll­te Rei­se­zie­le. „Der Boom wird noch vie­le Jah­re hal­ten“, ist sich Machatsch­ke si­cher. Un­se­re Ti­tel­ge­schich­te „Un­end­li­cher Spaß“ le­sen Sie hier.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2019.