UNTERNEHMEN

Nordlicht­blicke

NORTHVOLT Peter Carlsson und Paolo Cerruti hatten kein Geld, aber eine Idee. Jetzt ist ihr Batterie-Start-up der wichtigste Verbündete der deutschen Autoindustrie und der steilste Elektroaufsteiger seit der Erfindung von Tesla.

EURO-FIGH­TER Pao­lo Cer­ru­ti (l.) und Pe­ter Carls­son pla­nen mit North­volt die ers­te rein eu­ro­päi­sche Zell­fer­ti­gung im gro­ßen Stil. Ge­lernt ha­ben sie ihr Ge­schäft bei Tes­la.

Paolo Cer­ru­ti (49), ei­ner der ge­frag­tes­ten Män­ner der Au­to­in­dus­trie der­zeit, steckt mit sei­nen Fü­ßen im Schlamm. Er trägt Ar­beits­schu­he, eine gel­be Si­cher­heits­ja­cke und ei­nen schwar­zen Helm auf dem Kopf. „Das hier“, sagt der North­volt-Ma­na­ger und zeigt auf die Bau­stel­le hin­ter sich, „hat das In­ter­es­se von Volks­wa­gen und BMW aus­ge­löst.“

Der grau-wei­ße Ge­bäu­de­kom­plex, mit 19.000 Qua­drat­me­tern so groß wie drei Fuß­ball­fel­der und so un­schein­bar wie eine La­ger­hal­le, liegt in Väs­terås, etwa 100 Ki­lo­me­ter west­lich von Stock­holm. In­mit­ten von Bir­ken, Na­del­holz und lich­ten Wie­sen­flä­chen ist ein neu­er Wall­fahrts­ort der eu­ro­päi­schen Fahr­zeug­in­dus­trie ent­stan­den.

Mit ih­rem Un­ter­neh­men wa­gen Cer­ru­ti und sein Mit­grün­der Pe­ter Carls­son (49) et­was, wo­vor die mäch­ti­gen Au­to­bos­se bis­her zu­rück­schreck­ten: ei­ge­ne Zell­fa­bri­ken für Elek­tro­au­tos auf­zu­set­zen – und das aus dem Nichts. „Wir sind na­he­zu aus­ver­kauft“, sagt Cer­ru­ti. Da­bei ist die Pro­duk­ti­on noch nicht mal an­ge­lau­fen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2019.