UNTERNEHMEN

Friede den Innenstädten

GALERIA KARSTADT KAUFHOF Mit der Verschmelzung von Galeria Kaufhof und Karstadt ist für den Eigentümer René Benko nicht viel gewonnen. Ein Geheimplan soll deshalb langfristig den Erfolg sichern. Am Ende werden die Warenhäuser nicht wiederzuerkennen sein.

BRENN­PUNKT CITY René Ben­ko spe­ku­liert mit sei­nem Han­dels­ge­schäft wie mit sei­nen Im­mo­bi­li­en auf ein Come­back der In­nen­städ­te

Ein Herbst­tag an der Schwei­zer Gold­küs­te, dem abend­son­ni­gen Ufer am Zü­rich­see. Etwa ein Dut­zend hand­ver­le­se­ne Spit­zen­kräf­te des Han­dels sind zu­sam­men­ge­kom­men, um über die heik­le Zu­kunft der Bran­che zu spre­chen. Ama­zons Deutsch­land-Chef Ralf Kle­ber (53) sitzt mit am Tisch, eben­so der ge­feu­er­te Boss von Ce­cono­my, Jörn Wer­ner (58). Ein­ge­la­den ha­ben die Uni­ver­si­tät St. Gal­len und der größ­te Ein­zel­händ­ler des Lan­des, die Mi­gros, es geht um agi­le Un­ter­neh­mens­füh­rung. Ein höchst „in­spi­rie­ren­der Abend“, schwärmt ein Teil­neh­mer.

Be­ein­druckt hat die Run­de vor al­lem ein ju­gend­lich wir­ken­der Mann mit zahl­rei­chen Freund­schafts­bän­dern am Hand­ge­lenk, an ei­nem da­von bau­melt eine Peace-Zei­chen: Die­ter Berninghaus (54), Chair­man der Si­gna-Grup­pe, des schnell wach­sen­den Im­pe­ri­ums von René Ben­ko (42).

Al­lein im Re­tail­be­reich zähl­te das Un­ter­neh­men im Ok­to­ber 2019 45.000 Be­schäf­tig­te, be­saß rund 350 Stand­or­te und über 100 Web­shops. Ten­denz: wei­ter wach­send. Den Um­satz sei­nes Han­dels­ge­schäfts be­zif­fert Si­gna auf etwa 7,2 Mil­li­ar­den Euro. Zwei Charts hat Berninghaus mit­ge­bracht, mehr braucht er nicht, um sei­ne Vi­si­on des wich­tigs­ten Un­ter­neh­mens an die Wand zu wer­fen: die Plä­ne für Ga­le­ria Kar­stadt Kauf­hof.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2020.