DRESSCODE

Kra-what?

KRAGENKULT KRAWATTE


Et­was Selt­sa­mes ge­schah bei den Män­ner­mo­den­schau­en für die Herbst- und Win­ter­kol­lek­tio­nen 2020, das die Mo­de­jour­na­lis­ten stau­nen ließ. Das Ac­ces­soire, das über Jah­re tot­ge­sagt wur­de, bau­mel­te dort wie­der fröh­lich in der Ge­gend rum: die Kra­wat­te. Das Re­vi­val wird un­ter­schied­lich in­ter­pre­tiert. Bei Ralph Lau­ren in ei­nem selbst­be­wuss­ten Dan­dy­s­til, mit No­bles­se bei Dior, bei Pra­da als Farb­klecks in in­for­mel­len Land­lust­looks mit Gum­mi­stie­feln. Guc­ci ze­le­briert eklek­tisch wie im­mer den Edel­schlips mit viel Ge­döns: ton sur ton, pas­send zum An­zug, mit Schmuck­rin­gen, Na­deln und An­hän­gern. Der Bin­der fehl­te aus­ge­rech­net bei Her­mès, ei­nem Syn­onym für Kra­wat­ten­kul­tur. Dort zeig­te man statt­des­sen ge­kno­te­te Hals­tü­cher.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2020.