AUSFAHRT

In Dino veritas

Der Touareg ist ein bequemer, verlässlicher Langstreckenbegleiter. Nur Smartphones hat er nicht so gern.

Seit VW sei­ne Li­mou­si­ne Phae­ton ein­ge­stampft hat, feh­len der Mar­ke Raum­an­ge­bot und Flair der Ober­klas­se. Ein­zi­ge Aus­nah­me: der Toua­reg. Wie sehr er aus der VW-Welt her­aus­ragt, zeigt sich schon an den Ab­mes­sun­gen: Fünf Me­ter lang, zwei Me­ter breit und 1,7 Me­ter hoch ist das Wolfs­bur­ger Dick­schiff, das sich sei­ne Platt­form mit den Mar­ken­brü­dern Audi Q7 und Por­sche Ca­yenne teilt. Für Au­tos die­ser Aus­ma­ße fällt es zu­neh­mend schwer, sach­li­che Ar­gu­men­te vor­zu­brin­gen. Der Toua­reg hat ein paar: Er ist ein Ar­beits­tier und ver­braucht da­bei we­ni­ger als je­des an­de­re Mo­dell sei­ner Klas­se. Im­mer­hin schleppt er 3,5 Ton­nen an der An­hän­ger­kupp­lung weg und da­mit spie­lend auch Pfer­de­an­hän­ger, klei­ne­re Jach­ten und grö­ße­re Kund­ge­bungsu­ten­si­li­en.

Die zug­kräf­ti­gen Die­sel­mo­to­ren sind selbst in der Top­ver­si­on recht ent­halt­sam: Un­ser Test­wa­gen mit 421-PS-Acht­zy­lin­der-Die­sel, des­sen „Last Edi­ti­on“ nur noch bis Ende 2020 er­hält­lich ist, kam mit 7,5 Li­ter Die­sel auf 100 Ki­lo­me­ter aus. Was im zwei­wö­chi­gen All­tags­test be­ein­druck­te, war eine klas­si­sche Tu­gend: das sou­ve­rä­ne Fahr­ge­fühl ei­nes be­que­men Lang­stre­cken­be­glei­ters. An­ders als bei vie­len Kon­kur­ren­ten will die Luft­fe­de­rung in kei­nem Fahr­mo­dus vor­gau­keln, in ei­nem Sport­wa­gen zu sit­zen. Un­eben­hei­ten bü­gelt sie fein­do­siert aus, bei schar­fen Brems­ma­nö­vern nickt der Wa­gen vorn nur leicht.

Auch die As­sis­tenz­sys­te­me funk­tio­nie­ren ver­läss­lich. Nur die Sprach­ein­ga­ben für das Navi wer­den eher trä­ge ver­ar­bei­tet. Und beim be­herz­te­ren Druck aufs Gas­pe­dal dürf­te der Wa­gen auch gern schnel­ler vom Fleck kom­men. Selbst im Sport­mo­dus gönnt sich der Toua­reg eine hal­be Se­kun­de Be­denk­zeit, be­vor er rich­tig los­legt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2020.