LEBEN

ALTER EGO

GESUNDHEIT Das Silicon Valley forscht mit Hightech am ewigen Leben. Dem stellt sich eine neue Schule entgegen: einfach von den Besten lernen.

GATED COM­MU­NI­TY DE LUXE Das Lu­xus­re­sort „Bor­go Egna­zia“ in Apu­li­en

Den gan­zen Tag As­a­nas zu üben, Moun­tain­bike zu fah­ren oder alle vie­re von mir zu stre­cken und mich nur ver­wöh­nen zu las­sen“ ist nicht das Ding von Eli­sa­bet Berg­ström. Sie ist 51, ver­ant­wort­lich für Nach­hal­tig­keit und Go­ver­nan­ce bei der SEB In­vest­ment Ma­nage­ment AB, ei­ner Toch­ter der schwe­di­schen SEB-Bank. Sie ist eine Al­ter­na­tiv­ban­ke­rin der ers­ten Stun­de, bo­den­stän­dig, tro­cke­ner Hu­mor, ver­hei­ra­tet, drei Kin­der. Ih­ren Ta­ges­stress baut sie re­gel­mä­ßig beim Bo­xen ab.

Um sich mal et­was grund­sätz­li­cher zu re­vi­ta­li­sie­ren, hat sie ge­ra­de ein paar Mo­na­te Sab­ba­ti­cal durch­lebt: durch Ga­le­ri­en strei­fen, Gi­tar­re ler­nen, Freun­de tref­fen, ein­fach mal kei­ne Ter­mi­ne. Das war gut, aber jetzt soll der Hö­he­punkt fol­gen: fünf Tage „Blue Zo­nes Lon­ge­vi­ty Week“. Pro­gram­ma­ti­sche An­sa­ge: „Dis­co­ver the Se­crets of the Worl­d's Lon­gest Li­ved Cul­tu­res“. Das Gan­ze im schi­cken Am­bi­en­te, dem Fünf-Ster­ne-Re­sort „Bor­go Egna­zia“ in Apu­li­en.

Das Se­mi­nar fußt auf dem Kon­zept von Best­sel­ler­au­tor Dan Buett­ner (59), der jah­re­lang Orte in al­ler Welt un­ter­sucht hat, an de­nen die Men­schen be­son­ders alt wer­den, und dar­aus Leh­ren für alle Nor­mal­sterb­li­chen ab­ge­lei­tet hat. Ver­gan­ge­nes Jahr grün­de­te Buett­ner sein Blue Zo­nes In­sti­tu­te, schließ­lich boomt der Markt des Well­ness­tou­ris­mus. „In fünf Jah­ren“, po­saunt er, „wird Blue Zo­nes rund um den Glo­bus prak­ti­ziert.“ Die Ver­an­stal­tung in Ita­li­en ist die „Welt­pre­mie­re“ (Buett­ner), und Berg­ström, Le­se­rin von Buett­ners Bü­chern, hat sich ge­nau über­legt, war­um sie da­bei ist: „Der ganz­heit­li­che An­satz“, sagt sie, „hat mich über­zeugt.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2020.