WAS MACHT EIGENTLICH...

Sabine Christi­ansen?

Lange Deutschlands beliebteste Talkmasterin, kontrolliert sie jetzt Unternehmen und Hilfsorganisationen.

Sabine Chris­ti­an­sen (62), ehe­dem Miss „Ta­ges­the­men“, möch­te es im­mer ganz ge­nau wis­sen. Be­vor sie 2013 in den Auf­sichts­rat des Lo­gis­ti­kers Her­mes ein­zog, fuhr sie ei­nen Tag lang mit ei­nem Pa­ket­aus­lie­fe­rer durch Ber­lin – sie woll­te sei­ne Ar­beits­be­din­gun­gen ken­nen­ler­nen.

Auch im Kon­troll­gre­mi­um von Fre­e­net „ist sie dra­ma­tisch en­ga­giert“, lobt Chris­toph Vila­n­ek (52), Vor­stands­vor­sit­zen­der des Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zerns. „Wenn sie un­ter­wegs ist, wählt sie sich selbst aus den ent­le­gens­ten Or­ten der Welt in Sit­zun­gen ein.“

Stu­diert hat Chris­ti­an­sen nicht; sie ar­bei­te­te als Ste­war­dess, mach­te ein Vo­lon­ta­ri­at als Wirt­schafts­re­dak­teu­rin beim NDR und wur­de vie­le „Ta­ges­the­men“ spä­ter Un­ter­neh­me­rin: als ge­schäfts­füh­ren­de Ge­sell­schaf­te­rin ih­rer Ber­li­ner Pro­duk­ti­ons­fir­ma TV 21.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2020.