WIRTSCHAFTSKULTUR

Das Imperium

Ein Journalist erklärt das geheimnisvolle Phänomen Samsung.

ÜBER­MACHT Lee Jae Yong aus dem Samsung-Clan wur­de in Seo­ul we­gen Kor­rup­ti­on ver­ur­teilt

Smart­pho­nes, aus de­nen Rauch auf­steigt, be­vor sie spek­ta­ku­lär in Flam­men auf­ge­hen – für Samsung war das De­sas­ter um sein Pres­ti­ge­mo­dell Ga­la­xy Note 7 der Su­per-GAU. So­gar ein Flug­zeug muss­te 2016 eva­ku­iert wer­den, weil ein Ga­la­xy-Be­sit­zer mit sei­nem Te­le­fon den Tep­pich in Brand setz­te. Im Wett­streit mit Erz­feind App­le, das mit dem iPho­ne bis heu­te die Iko­ne der Zunft ver­kauft, fie­len die Ko­rea­ner mit ei­nem Schlag weit zu­rück. Da­bei hat­te man App­le tech­no­lo­gisch in vie­len Punk­ten be­reits über­holt.

In sei­nem Buch „Samsung Ri­sing“ er­klärt der US-Jour­na­list Ge­off­rey Cain, wie sich der Me­ga­kon­zern von ei­ner Zu­cker­raf­fi­ne­rie zu ei­nem Tech­gi­gan­ten ent­wi­ckeln konn­te, ohne den Süd­ko­reas Brut­to­in­lands­pro­dukt um gut 10 Pro­zent ge­rin­ger wäre. Die knapp 100.000 Mit­ar­bei­ter gel­ten in ih­rer Hei­mat als be­nei­dens­wer­te Eli­te, die we­ni­ger für die Grün­der­fa­mi­lie Lee ar­bei­tet, son­dern vor al­lem die Na­ti­on vor­an­treibt. Der Auf­stieg des Kon­zerns ist eng ver­wo­ben mit der Auf­hol­jagd, die das eins­ti­ge Ent­wick­lungs­land in die Liga der füh­ren­den In­dus­trie­na­tio­nen vor­sto­ßen ließ. Samsung war 2019 zeit­wei­se pro­fi­ta­bler als das Vor­bild App­le.

Die Kehr­sei­te der Er­folgs­ge­schich­te: Vet­tern­wirt­schaft, Kor­rup­ti­on und ein in­ter­nes Sys­tem der Angst, das kaum Wi­der­spruch dul­det. Als Cain es wag­te, nach der Ga­la­xy-Kri­se im US-Fern­se­hen Kri­tik zu üben, ließ der Kon­zern ihn de­nun­zie­ren. Ver­ge­bens. Der Jour­na­list hat Hun­der­te Mit­ar­bei­ter, Füh­rungs­kräf­te, Ex­per­ten und so­gar ein Mit­glied der eli­tä­ren Fa­mi­lie Lee für sein Buch in­ter­view­en kön­nen. Ein fas­zi­nie­ren­der Ein­blick in ei­nes der größ­ten Te­chim­pe­ri­en der Welt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2020.