TRENDS

Bootcamp der Bosse

KARRIERE In Deutschlands wichtigstem Netzwerk bekommen die Jungstars der Wirtschaft ihr Rüstzeug, bevor sie in die Vorstände aufsteigen. Was für eine Elite entsteht da gerade in Baden-Baden?

STÜHLERÜCKEN Vor­stands­chef Karl-Lud­wig Kley (r.) und Ma­na­ger Frank Trüm­per ha­ben die Ba­den-Ba­de­ner Un­ter­neh­mer Ge­sprä­che re­for­miert. Im Juni reicht Kley sein Amt an Ex-BASF-Chef Kurt Bock wei­ter.

Die 146er be­gin­nen viel­ver­spre­chend, hoch mo­ti­viert, mit star­kem Ge­mein­schafts­ge­fühl. Ein gu­ter Jahr­gang, der sich im schloss­ähn­li­chen Pa­lais Bi­ron ver­sam­melt hat, 27 Män­ner, 5 Frau­en, al­le­samt aus­er­wählt, die künf­ti­ge Eli­te der deut­schen Wirt­schaft zu bil­den. „Die Grup­pe ist ex­trem en­ga­giert und lei­den­schaft­lich“, sagt Frank Trüm­per (58), des­sen Schei­tel und Wes­te si­gna­li­sie­ren, dass man das Schril­le hier nicht so mag. Auch kei­ne Na­men, bit­te, so will es der Ko­dex.

Trüm­per ist Ge­schäfts­füh­rer ei­ner In­sti­tu­ti­on, die bis­lang im Däm­mer­licht wirk­te und die Öffent­lich­keit mied. Er lei­tet die Ba­den-Ba­de­ner Un­ter­neh­mer Ge­sprä­che, kurz: BBUG. Ein Trai­nings­la­ger für die Chef­eta­gen, tra­di­ti­ons­reich und eli­tär, die wirk­mäch­tigs­te und gleich­zei­tig ver­schlos­sens­te Ka­der­pro­duk­ti­on der Re­pu­blik, ein My­thos.

Die Lis­ten der Alum­ni sind nir­gend­wo öf­fent­lich ver­zeich­net, man muss sie sich müh­sam zu­sam­men­klau­ben (sie­he Kas­ten „Be­rühm­te Alum­ni“). Da­bei ge­hö­ren zu dem Zir­kel die ak­tu­el­len Vor­stands­chefs der hal­ben Dax-Liga, die Top­ma­na­ger gro­ßer Mit­tel­ständ­ler und der wich­tigs­ten Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men: Joe Ka­e­ser (62; Sie­mens), Oli­ver Zip­se (56; BMW), Ola Käl­le­ni­us (50; Daim­ler), Cars­ten Sp­ohr (53; Luft­han­sa) oder Mar­ti­na Merz (57; Thys­sen­krupp), Bosch-An­füh­rer Volk­mar Den­ner (63) ge­nau­so wie Un­ter­neh­mer Pe­ter Lei­bin­ger (52; Trumpf).

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2020.