GELDANLAGE FÜR HEDONISTEN

Verkappter Porsche

Ein Sportkombi für Stilisten mit Langmut.

ZWEI SEE­LEN Bei Audi hieß der Avant RS2 auch P1 (P für Por­sche)

Wer in Au­tos in­ves­tie­ren will, für den loh­nen sich ei­gent­lich nur Sport­wa­gen und Ca­brio­lets. Eine at­trak­ti­ve Aus­nah­me, die auch noch Platz für die Fa­mi­lie und den Groß­ein­kauf bie­tet, ist der Audi Avant RS2.

Der Sport­kom­bi er­schien 1994 als Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen Audi und Por­sche – und war da­mals das stärks­te und schnells­te Au­di­Se­ri­en­mo­dell. Neu­preis: 98.900 Mark. Jah­re­lang war der Audi-Por­sche recht güns­tig zu ha­ben. Doch seit 2011 ha­ben die Prei­se um 166 Pro­zent an­ge­zo­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2020.