VORSICHT, GLAS!

Reisen im Glas

Die Grenzen sind dicht. Aber man kann sich Europa nach Hause holen: Rares aus unbekannten Regionen.

REIF FÜR DIE IN­SEL Char­lie Hol­land macht Schaum­wein im Sü­den von Lon­don

1 ENT­DE­CKEN CHAM­PA­GNER DES NOR­DENS

Bri­ti­sche Schaum­wei­ne? In Deutsch­land noch exo­tisch, in Eng­land gang und gäbe. Char­lie Hol­land war drei­mal eng­li­scher Win­zer des Jah­res, sein Gus­bourne wird im Bucking­ham Pa­lace aus­ge­schenkt. Der Rosé 2015 ist ei­ner der bes­ten. Die lachs­far­be­ne Cu­vée aus Char­don­nay, Pi­not Meu­nier und Pi­not Noir hat sehr we­nig zu­ge­setz­ten Zu­cker, viel Fri­sche, Ele­ganz, No­ten rei­fer Erd­bee­ren, fri­sche Kir­sche. Das Gut App­le­do­re in Kent von 1410 wirkt fa­mi­li­är – aber das täuscht. Hol­lands wich­tigs­ter In­ves­tor hat sehr lan­ge nach dem pas­sen­den Ter­ro­ir auf der In­sel ge­sucht. Hier, süd­öst­lich von Lon­don, stim­men die Zu­ta­ten: At­lan­tik­bri­sen und Kalk­bö­den wie in der Cham­pa­gne. Seit 2010 sind Gus­bourne-Schaum­wei­ne erst auf dem Markt – aber sie kön­nen sich mit den gro­ßen Eu­ro­pas mes­sen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2020.