AUSFAHRT

Betreutes Rollen

Mit dem X5-Plug-in-Hybrid fährt BMW seine gesammelten Stärken auf. Nur an der Stromtankstelle klemmt's.

G elän­de­wa­gen und SUVs be­die­nen das Be­dürf­nis nach Ab­gren­zung und Si­cher­heit. Man sitzt hoch und rund­um ge­schützt vor den Zu­mu­tun­gen der Au­ßen­welt, die ge­ra­de in Co­ro­na-Zei­ten als eine zu­neh­mend ge­fähr­li­che wahr­ge­nom­men wird. Wenn Züge und Flug­zeu­ge kaum zu be­kom­men sind oder als un­an­ge­nehm voll er­lebt wer­den, be­kommt der Dienst­wa­gen wie­der eine ech­te Auf­ga­be: Be­för­de­rung zu be­ruf­li­chen Zwe­cken statt nur für Fa­mi­li­en­aus­flü­ge und wo­chen­end­li­che Aus­fahr­ten zum Ge­trän­ke­markt. Mit dem X5-Plug-in-Hy­brid lie­fert BMW ein Auto für den Zeit­geist. An Bord ist auch ein zwei­stu­fi­ges Luft­fil­ter­sys­tem, das Vi­ren zum Groß­teil aus dem Wa­gen fern­hält.

Der In­nen­raum bleibt trotz des un­ter­halb des Kof­fer­raums an­ge­brach­ten Ak­kus üp­pig di­men­sio­niert; die ex­zel­len­te Sprach­be­die­nung macht es leicht, den rol­len­den Dienst­sitz nach ei­ge­nem Gus­to ein­zu­rich­ten. Wer die pas­sen­den BMW-Diens­te da­zu­bucht, kann dem Wa­gen so­gar sei­ne Mu­sik­wün­sche dik­tie­ren. Die klang­li­che Un­ter­ma­lung lie­fert der gro­ße Bay­er dann aus der Cloud.

Zu­min­dest in der Stadt und auf der Kurz­stre­cke ist der fünf Me­ter lan­ge Rie­se nun auch öko­lo­gisch kor­rekt un­ter­wegs: Bei vol­lem Akku schafft der Wa­gen im All­tag knapp 70 Ki­lo­me­ter im rei­nen Elek­tro­mo­dus, mehr als die meis­ten sei­ner Kon­kur­ren­ten. Schal­tet sich der Sechs­zy­lin­der hin­zu, geht es mit 394 PS ra­sant vor­an, die 2,5 Ton­nen Ge­samt­ge­wicht las­sen sich aber auch im Sport­mo­dus nicht weg­zau­bern. In sei­nem Ele­ment ist das Ge­schütz da­ge­gen beim ent­spann­ten Lang­stre­ckenglei­ten mit ak­ti­vier­tem Spur­hal­teas­sis­ten­ten und Ab­stands­ra­dar. Dann bremst es so­gar selbst­stän­dig auf die pas­sen­de Kur­ven­ge­schwin­dig­keit – was schon et­was von be­treu­tem Fah­ren hat.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2020.