NAMEN UND NACHRICHTEN

Geld für Stahl

MEDIA PIONEER Gabor Steingart wirbt bei Reichen.

GOLD­JUN­GE Ga­bor Stein­gart, Ver­kaufs­ta­lent

Gabor Stein­gart (57) ist end­lich Ka­pi­tän. Mit sei­nem neu­en Re­dak­ti­ons­boot fuhr er im Mai von Düs­sel­dorf nach Ber­lin. Zwi­schen­durch ka­men Gäs­te wie VW-Boss Her­bert Diess (61) zum In­ter­view an Bord. Ahoi!

Ne­ben­bei gab der Ex-„Han­dels­blatt“-Chef be­kannt, wie er mit sei­ner neu­en Fir­ma Me­dia Pioneer Geld ver­die­nen will. Ein Abo kos­tet ab zehn Euro auf­wärts. Zu­dem wirbt Stein­gart im Hin­ter­grund mit ei­nem Dos­sier um Gön­ner. Für 10.000 Euro bie­tet er un­ter an­de­rem ein „Stück Schiff­s­tahl mit Gra­vur“, für 50.000 Euro hat man zu­dem „das ga­ran­tier­te Recht“, an al­len Ver­an­stal­tun­gen der Re­dak­ti­on teil­zu­neh­men, etwa wenn „Bun­des­kanz­ler, Mi­nis­ter, Vor­stands­chefs“ kom­men. Ab 100.000 Euro „dür­fen“ sich Geld­ge­ber spä­ter als Ak­tio­nä­re an Me­dia Pioneer be­tei­li­gen und sich ein­mal im Jahr mit ihm „zum per­sön­li­chen Mei­nungs­aus­tausch“ tref­fen. Stein­gart hat im­mer be­teu­ert, un­ab­hän­gig von kom­mer­zi­el­len In­ter­es­sen zu be­rich­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2020.