UNTERNEHMEN

GEMISCHTES DOPPEL

Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller und Allianz-Anführer Michael Diekmann treten ein in die Hall of Fame der deutschen Wirtschaft. Die Feier muss dieses Jahr leider ausfallen. Zu berichten gibt es trotzdem etwas.

Alles war be­rei­tet für die gro­ße Fei­er am 18. Mai. Die Säle des „Schloss­ho­tels“ im hes­si­schen Kron­berg wa­ren ge­bucht, die Lau­da­to­ren, TV-Mo­dera­to­rin Nina Ruge (63) und Mul­ti­auf­sichts­rat Jür­gen Ham­brecht (73) en­ga­giert, die Ein­la­dun­gen ver­schickt. So­gar die Son­ne schien am Tag, an dem die Che­fin des Ma­schi­nen­bau­ers Trumpf, Ni­co­la Lei­bin­ger-Kam­mül­ler (60), und der Al­li­anz-Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de Mi­cha­el Diek­mann (65) in die Hall of Fame des ma­na­ger ma­ga­zins auf­ge­nom­men wor­den wä­ren. Schön wär's ge­we­sen – und die Fort­füh­rung ei­ner lan­gen Tra­di­ti­on.

Seit 1992 wür­di­gen wir – meist in Kron­berg – her­aus­ra­gen­de Per­sön­lich­kei­ten der deut­schen Wirt­schaft. In die Ruh­mes­hal­le fin­det Ein­lass, wer die wirt­schaft­li­che, ge­sell­schaft­li­che und so­zia­le Ent­wick­lung der Bun­des­re­pu­blik be­son­ders ge­prägt hat – ge­treu dem Mot­to „Ge­gen Mut­lo­sig­keit und Mit­tel­maß“.

We­gen Co­ro­na und des Ver­bots grö­ße­rer Ver­an­stal­tun­gen muss es dies­mal et­was un­fei­er­li­cher ge­hen. Wir rich­ten hier­mit und auf den fol­gen­den Sei­ten ei­nen herz­li­chen Glück­wunsch der Jury (sie­he Bil­der­stre­cke „Die Jury") an die Ge­ehr­ten aus.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2020.