DRESSCODE

Im Zweifel klassisch

WEISSMACHER


Weiß und schwarz – es gibt in der Mode wohl nichts Klas­si­sche­res. Und auch nichts, was sich so gut mit­ein­an­der ver­trägt. Das On­line­ma­ga­zin „Highs­no­bie­ty“ ver­kün­det den Trend der „Si­lent Street­we­ar“ und glaubt, dass der „Im­mu­ni­zed Shop­per“ kei­ne lau­te Mode mehr will. Für Tho­mas Mann oder Tom Wol­fe war der wei­ße An­zug schon im­mer die ele­gan­tes­te Er­schei­nung im Som­mer. Und wer als bil­den­der Künst­ler et­was auf sich hält, lässt schwar­ze Ele­ganz spre­chen. Der Schuh­ma­cher Ga­bor ver­sucht un­ter dem La­bel Pius Ga­bor mit Snea­k­ern sei­nen Ein­stieg ins Män­ner­ge­schäft: weiß mit schwar­zen Schnür­sen­keln und schwar­zer Schrift – oder eben um­ge­kehrt. Manch­mal reicht ein wei­se ge­wähl­tes De­tail, um aus der Mas­se her­aus­zu­strah­len. 1

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2020.