NAMEN UND NACHRICHTEN

Die Wolfsburg

VOLKSWAGEN Konzernchef Diess verliert an Stärke. Betriebsrat Osterloh gewinnt.

SCHEIN­FRIE­DEN Volks­wa­gen-Chef Her­bert Diess (l.) kam bei man­chem Wech­sel Be­triebs­rats­boss Bernd Os­ter­loh ent­ge­gen

Vor­stands­chef Bern­hard Mai­er (60) hat vier­ein­halb sehr er­folg­rei­che Jah­re hin­ter sich beim tsche­chi­schen Au­to­bau­er Škoda. Den Ge­winn der Volks­wa­gen-Toch­ter ver­dop­pel­te er, er ver­kauf­te so vie­le Au­tos, dass ein zu­sätz­li­ches Werk her­soll­te.

Mai­er hat, so soll­te man mei­nen, die Er­war­tun­gen in Wolfs­burg zur volls­ten Zu­frie­den­heit er­füllt.

Doch die Zen­tra­le hat Bern­hard Mai­er weg­ge­scho­ben. Er wer­de wohl er­setzt durch Tho­mas Schä­fer (50), heißt es. Der führt ak­tu­ell Volks­wa­gen Süd-afri­ka, er gilt als New­co­mer in die­sem Kon­zern.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2020.