NAMEN UND NACHRICHTEN

Wild Wild West

ADIDAS Kasper Rorsted fürchtet einen Rapper.

MIL­LI­AR­DEN­MANN US-Prä­si­dent­schafts­be­wer­ber Kanye West

Kanye West (43) ist ein Mul­ti­tas­ker. Mu­sik­star mit 21 Gram­mys, So­ci­al-Me­dia-Be­rühmt­heit an der Sei­te von Gat­tin Kim Kar­da­shi­an (39), Mil­li­ar­där, Eig­ner zwei­er Far­men in Wyo­ming. Und als De­si­gner ist der Rap­per so et­was wie der wich­tigs­te Mit­ar­bei­ter von Adi­das-Chef Kas­per Ror­sted (58).

Knapp eine Mil­li­ar­de Euro soll Adi­das 2019 mit Wests Krea­tio­nen der Mar­ke Yee­zy um­ge­setzt ha­ben – ziem­lich wuch­tig bei ei­nem Ge­samt­um­satz von 23,6 Mil­li­ar­den Euro. Und der Su­per­star, stän­dig in den Schlag­zei­len, lie­fert das Mar­ke­ting kos­ten­frei mit. Die Brut­to­mar­ge soll bei etwa 65 Pro­zent lie­gen; ein Vier­tel hö­her als bei Adi­das-Durch­schnitts­wa­re. Adi­das kom­men­tiert die Zah­len nicht.

Ror­sted ist auch des­halb so ab­hän­gig von dem Krea­ti­ven, weil ihm kein Markt so wich­tig ist wie Nord­ame­ri­ka. Sei­ne Bran­che er­wirt­schaf­tet hier rund 40 Pro­zent des glo­ba­len Um­sat­zes. Adi­das schafft dort nur gut 20 Pro­zent. Seit 2015 konn­te Adi­das ge­gen­über Platz­hirsch Nike zwar Bo­den gut­ma­chen und kommt jetzt auf 5,3 Mil­li­ar­den Euro. Doch mit fast 8 Mil­li­ar­den Euro Rück­stand bleibt Ror­sted weit ab­ge­schla­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9/2020.