UNTERNEHMEN

DÜNNE SOSSE

VORWERK Mit dem Thermomix landete das Familienunternehmen weltweit einen Verkaufshit. Trotzdem wächst der Konzern nicht. Was läuft da schief?

Es war, als wür­de die Zeit zu­rück­ge­dreht. Gleich meh­re­re Sau­g­ro­bo­ter­mo­del­le des Wup­per­ta­ler Vor­werk-Kon­zerns lie­ßen sich im Herbst plötz­lich nur noch von Hand be­die­nen. Un­an­ge­nehm bei ei­nem Ge­rät, das meh­re­re Hun­dert Euro kos­tet und ei­gent­lich per App steu­er- und über­wach­bar sein soll­te. Die Lö­sung des Pro­blems aber war dann fast noch pein­li­cher: Vie­len Kun­den muss­te Vor­werk per Post USB-Sticks lie­fern las­sen, um die Ro­bo­ter up­daten zu kön­nen. In­ter­net hät­ten die Wup­per­ta­ler „nicht so drauf“, hieß es dar­auf hä­misch im Netz.

Was wie eine Pe­ti­tes­se klingt, dar­über kann sich Rei­ner Stre­cker (59) ge­hö­rig auf­re­gen. Zwar be­teu­ert der Vor­werk-Chef, der Feh­ler sei nicht in Wup­per­tal, son­dern – im­mer­hin – im Si­li­con Val­ley pas­siert. Aber Stre­cker, ein breit­schult­ri­ger, sport­li­cher Mann mit mar­kan­ten Fal­ten im Ge­sicht, weiß schon, dass das dem Vor­werk-Kun­den am Ende egal ist. Und Stre­cker, der den Haus­halts­ge­rä­te­her­stel­ler seit zehn Jah­ren lei­tet, be­schö­nigt nicht, dass der Vor­fall öf­fent­lich ei­nen Gut­teil sei­ner An­stren­gun­gen kon­ter­ka­riert, die Tra­di­ti­ons­fir­ma als Di­gi­ta­li­sie­rungs­pro­fi zu po­si­tio­nie­ren. „Wir ha­ben in den ver­gan­ge­nen Jah­ren di­gi­tal mas­siv auf­ge­rüs­tet“, er­klärt er. „Da sind Soft­ware­pro­ble­me wie zu­letzt bei un­se­ren Sau­g­ro­bo­tern umso är­ger­li­cher.“

Der Vor­fall ist ein sim­ples Bei­spiel für die gan­ze Tra­gik Vor­werks: gute Pro­dukt­ide­en, aber kein funk­tio­nie­ren­des Fahr­ten­buch für die di­gi­ta­le Welt. Be­son­ders krass wird das beim ak­tu­el­len Vor­zei­ge­pro­dukt deut­lich. Mit dem Ther­mo­mix ha­ben die Wup­per­ta­ler qua­si die au­to­no­me Kü­che er­fun­den, welt­weit fin­det das Ge­rät sei­ne Kun­den und Kun­din­nen. Doch Vor­werk ist es bis­her nicht ge­lun­gen, aus dem Er­folg eine neue Ära ab­zu­lei­ten. Das ist so, als ob App­le trotz sei­nes iPho­nes sei­nen Bör­sen­wert nicht hät­te stei­gern kön­nen. Vor­werk – das ist eine Ge­schich­te ver­pass­ter Chan­cen und zu­neh­men­der Ri­si­ken.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer manager-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2021.